Bericht der D2-Junioren SGM Täle II vom 13.10.2020

Englische Woche für unsere Täleskicker. Am Dienstag, den 13.10. stand um 18:00 Uhr ein weiteres Punktspiel auf dem Plan. Unsere Gegner hatten bisher alle ihre Spiele gewonnen und waren entsprechend stark eingeschätzt.

Dies bewahrheitete sich leider auch und gleich in der ersten Minute fingen wir uns ein Tor. Das versetzte uns zwar nicht in eine Schockstellung, musste aber erst einmal verarbeitet werden. Unser noch an Samstag so gelobtes Aufbauspiel funktionierte nicht mehr und die Bälle im Mittelfeld kamen nicht mehr richtig an bzw. wurden schnell wieder verloren. So kam es dann in der 11. Minute zu einem weiteren Gegentreffer zum 0:2. Durch eine taktische Umstellung (Thiago tauschte seine Position aus der Abwehrkette mit Joel) bekamen wir mehr Ballkontrolle und damit auch mehr Druck. Jetzt gelang es uns, Torchancen zu erspielen und es entwickelte sich ein recht ausgeglichenes Spiel. Leider gelang es uns nicht, diese erspielten Torchancen in Zählbares umzusetzen und so blieb es zur Halbzeit beim 0:2.

Die zweite Hälfte des Spiels spielten wir dann auf Augenhöhe und es kam zu einem spannenden Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Aber heute sollte uns kein Treffer gelingen und kurz vor Schluss, in der 52. Minute, schossen die Bempflinger das 0:3 zum Endstand.

Aber wie heißt es so schön: “Ergebnisse sind der Klebstoff für das große Ganze” und unter dem Strich bleibt wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung. Das Team hat sich nicht aufgegeben, es gab keine Streitigkeiten bei individuellen Fehlern und jeder rannte für den anderen. Das ist, was zählt und daran werden wir anknüpfen. Und vielleicht kommt am Samstag beim Auswärtsspiel gegen den TSV Wolfschlugen dann auch eine zählbare Belohnung dazu.

MM