Bericht der Knirpse vom Turnierwochenende in Neuffen und Hülben

2017-07-08 KnirpseNeuffen

Am Samstag den 08.07. hatten unsere Knirpse vom VfB Neuffen ein weiteres Turnier am heimischen Spadelsberg in Neuffen. Mit nahezu voller Mannschaftsstärke starteten unsere Kicker in zwei 5er Gruppen mit Neuffen 1 und Neuffen 2 in das Turnier. Leider konnten die ersten Spiele nicht gewonnen werden (1:1 und 0:4), was die Grundstimmung ein wenig trübte. Als dann Neuffen 1 noch eine 5:0 Klatsche entgegennehmen musste, drohte die Lage zu eskalieren. Durch personelle Umstellungen in den Mannschaften kehrte dann die benötigte Ruhe wieder ein und die Ergebnisse besserten sich. Unsere Spieler erinnerten sich, wie man Tore schießt und so landeten wir in den Gruppen auf Platz 3 und 5. Dies bedeutete die Teilnahme am Spiel um Platz 5 und 9 in der Gesamtwertung. Hier hatte Neuffen 2 nach einem spannenden 7-Meter-Schießen die Nase vorn und landete auf Platz 9. Unsere Kicker von Neuffen 1 hatten kein Glück und erwischten Platz 6. Alles in allem war es aber eine gute Mannschaftsleistung, den relativ schlechten Start in einen greifbaren Erfolg umzuwandeln.

2017-07-08 KnirpseNeuffen

Aber nach dem Spiel ist vor dem Spiel und so ging es am nächsten Morgen ins benachbarte Hülben. Trainer Max Nebenführ, der ein eigenes Turnier zu spielen hatte, wurde wieder einmal von Stefan Buschbacher würdig vertreten. Vielen Dank auch an Stefan für den Einsatz!

Hier in Hülben hatten wir leider bei zwei gemeldeten Mannschaften nur 9 Spieler zur Verfügung. Wir beschlossen also, aus einem Guss beide Mannschaften zu stellen. Dies gab uns sehr flexible Möglichkeiten, führte aber unsere Mannschaft an Leistungsgrenzen. Durch diese Entscheidung kam es zu Spiel an Spiel, und Pausen waren rar gesät. Hier an dieser Stelle schon einmal ein Riesenlob an unsere Spieler!

Aber nun zum Turnierverlauf: Das erste Spiel gegen die Heimmannschaft Hülben 1 ging mit einer 7:0 Klatsche mehr als deutlich verloren. Aber kein Kopf ging herunter und so gewannen wir durch ein Tor von Robin Lindmayer das folgende Duell gegen den SV Hayingen. Ein 5:0 gegen Hülben 2 brachte dann die Spielfreude komplett zurück. Besonders bemerkenswert ist die Tatsache, dass sich Robin an seinem rechten Schussfuß am Vortag einen Bienenstich eingefangen hatte und trotzdem weiter Tore schoss. Max Kling trat ebenso am Vortag in einen Nagel und Jan Andreas Vorbauer trat mit geschwollener Lippe (Volltreffer ins Gesicht vom Turnier in Neuffen) an. Zitate wie „Es tut ein bisschen weh, aber es geht schon, ich kann spielen.“ wurden oft gehört. So kämpften wir uns also mit unserer angeschlagenen Truppe durch das Turnier, mit allen dazugehörigen Höhen und Tiefen. Man kann mit Recht stolz auf diese hervorragende Mannschaftsleistung sein, was im Übrigen auch von den anderen Teams anerkannt wurde. Nach der Gruppenphase erreichten wir dann wie in Neuffen die Plätze 9 und 6, was aber absolut zweitrangig war.

2017-07-09 KnirpseHuelben

 

Einen großen Dank und Respekt an Lukas, Till Noah, Max, Oskar, Noelia, Steven, Jan, Robin, Simon, Naima, Philipp, Martin und Max. Macht weiter so und seid ein Team!

MM