Bericht Jahresfeier 2016

2016-11-29 jubilarejahresfeier

VfB Neuffen – Jahresfeier 25.11.2016

Unter dem Motto „Kommen Sie zum VfB und erleben Sie ihr blaues Wunder!“ fand am vergangenen Samstag die diesjährige Jahresfeier des VfB Neuffen in der Stadthalle in Neuffen statt. Dieses Wortspiel als Thema wurde sowohl im Bühnenbild als auch in der Saaldekoration perfekt umgesetzt und bildete den Rahmen für eine sehr unterhaltsame und sehr gut besuchte Jahresfeier der VfB Familie.

Vorstandsmitglied Roland Nübling begrüßte die vielen Gäste. In seiner Ansprache ging er zunächst auf das Thema der letzten Jahresfeier ein „Wir schaffen das“! Dabei konnte er tatsächlich von der erfolgreichen Umsetzung der 3 Hauptziele für dieses Jahr berichten, nämlich Wiederaufstieg der Aktiven Herren in die Kreisliga A, finden eines neuen Pächters für den Spadelsberg und Bau eines Kunstrasens. Er bedankte sich hierfür sowohl beim ehemaligen Trainer Markus Lude, als auch beim TB Neuffen für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit bei der Pächtersuche also auch bei der Stadt Neuffen für die großzügige Unterstützung beim Bau des Kunstrasen. Weiterhin galt der Dank auch den vielen Spendern, die den Verein beim Kunstrasenprojekt unterstützen. Danach ging Nübling auf die aktive Vereinsarbeit ein. Hier galt sein Dank vor allem bei den vielen Helfern im Verein ohne die eine nachhaltige Vereinsarbeit nicht möglich wäre. Besonders hob er die Arbeit im Jugendbereich durch die Jugendleitung und die vielen Trainer(innen) hervor. Weiterhin ging er auf die erfolgreiche Arbeit und Situation der Aktiven Damen unter dem Trainergespann Schmied/Floredo ein und auch bei den VfBoulern mit den im nächsten Jahr anstehenden Deutschen Meisterschaften Ü55 Triplette konnte von erfolgreicher Arbeit und Erfolgen 2016-11-29 jubilarejahresfeierberichtet werden. Natürlich erwähnte er auch den guten Weg auf dem die Aktiven Herren sich im Moment befinden und den äußerst gelungenen „Neustart“ in die Verbandsspielrunde der Aktiven Damen. Am Ende präsentierte er das wieder einmal sehr gelungene Bühnenbild, in dem die Wundertüte VfB und alles was hier herauskommt perfekt dargestellt wurde

Nach der Begrüßung wurden die Ehrungen durchgeführt.

Geehrt wurden hier als Jubilare für

25 jährige Mitgliedschaft:    Hagen Gutekunst, Andre Nuffer
40 jährige Mitgliedschaft:    Joseph Müller, Detlef Bauer, Gerti Birkmaier, Klaus Brandstetter, Hartmut Herdin, Dorothea Nuffer, Doris Oberlander, Elese Schnizler, Jürgen Schnizler, Uwe Winter
50 jährige Mitgliedschaft:    Brigitte Birkmaier, Siglinde 2016-11-29 spielerehrungjahresfeierEisenlohr, Erna Flammer, Brunhilde Gneiting, Rolf Hojdar, Peter Kuhn, Heinz Lechner, Gerlinde Reutter, Volker Schmauder, Gerda Wetzel, Hansjörg Zimmermann
60 jährige Mitgliedschaft:    Heinz Gürtler, Gerhard Gwiessner

Für den Spielleiter Daniel Birkmaier, welcher selber für 350 Spiele geehrt wurde, übernahm Vorstand
Ralf Nuffer die Ehrung für verdiente Aktive Fußballer:
Für 250 Spiele wurden geehrt: Damir Hanjalic, Holger Hasenöhrl und Markus Hermann
Für 300 Spiele: Patrick Schweizer, Michael Stöcker
Für 350 Spiele: Thomas Schneider, Daniel Birkmaier
Für 400 Spiele: Dennis Widmaier
Für 500 Spiele: Lars Flammer

Ehrungen des WFV gab es ebenfalls. 2016-11-26 ehrungwfv
Steffen Wörz, aktiver Jugendtrainer seit 2009 erhielt die bronzene Jugendleiter-Ehrennadel des WFV,
Matthias Schmied, seit vielen Jahren Jugendtrainer und seit einiger Zeit auch noch Jugendleiter und
Trainer der Aktiven Damen erhielt die silberne Ehrennadel.
Matthias Colditz und Mirko Perauer erhielten den Verbands-Ehrenbrief für ihre langjährigen Leistungen
im Ehrenamt für den VfB Neuffen.
Für Ralf Kaufmann und Werner Flammer gab es eine Überraschung, denn beide erfuhren an der Jahresfeier, dass sie am 01.12. bei der Ehrungs-Gala des WFV in Albershausen mit dem DFB Ehrenamtspreis ausgezeichnet werden.  

Nach den Ehrungen begann das kurzweilige Unterhaltungsprogramm. Als Moderator fungierte Bernhard Weis zusammen mit Ralf Nuffer. Erster Programmpunkt war ein Sketch über einen Weinkenner, der – irgendwann in der Zukunft – ein Neuffener „Rot-Gewächs“ mit Niveau verkostete, aber in seiner Partnerin dafür nur wenig Verständnis ernten konnte. Danach gab es ein sogenanntes „Dance-Battle“ zwischen den Spice Girls und den Backstreet-Boys, dargestellt von den Aktiven Damen und einigen „Jung-Aktiven“ Herren ! Die etwas älteren Aktiven Herren zeigten in Form der „Herzblatt-Fernsehshow“ welches blaue Wunder Sarah Lombardi beim2016-11-29 programm VfB erleben würden. Den Abschluss des ersten Teils bildete ein Sketch über das ausgefallene Training bei der Traditionself des VfB und ein daraus sich ergebender Filme-Abend zuhause bei dem sich ein angeblich im Fernsehen laufendes Fußballspiel als Hochzeitsvideo entpuppte.
In der Pause bot die große Tombola Gelegenheit zur Bewegung und Gespräch, bevor es dann wieder mit dem zweiten Programmteil weiterging.
Nach einem weiteren kurzen Sketch als „Eröffnung“ des 2. Teils waren dann die Täleshühner zusammen mit den TB-Jumpers-Oldies dran. Sie hatten sich die Filme über den Boxer Rocky Balboa zum Thema gemacht, was perfekt passte, denn in den Anfangsjahren enthielt die „Wundertüte VfB“ neben dem Fußball auch eine Boxstaffel in der unter anderem auch der bekannte Schiedsrichter und Sennerpokal-Ikone Eugen Österle boxte. Tänzerisch und turnerisch ein Highlight für die Zuschauer! Im Anschluss brachte ein kurzer Sketch über den Biergarten Schützenhaus die Zuschauer zum Lachen, denn die Protagonisten, darunter Rigas Manya, Pächter des Schützenhauses, zeigten gekonnt auf, wie die Gastronomie sich in Neuffen auf die vielen „auswärtigen und ausländischen Besucher“ sprachlich einstellen muss. Den Höhepunkt des Programms, lieferten dann Lars Flammer und Andreas Rückenbaum als Hannes und der Bürgermeister! Sie adaptierten ein Mäulesmühle Stück so perfekt, dass man sich in der Tagesarbeit im Neuffener Rathaus wiederfand mit dem zum Fußball passenden Thema „Vor dem Spiel ist nach dem Spiel“. In der Zugabe gab es noch ein Ständchen unter Einbindung des Publikums für den neuen Pächter der Sportgaststätte Spadelsberg, Antonio Baldassare. Ein würdiger Schluss des knapp 2 Stunden dauernden Unterhaltungsprogramms.
 
Damit war aber noch lange nicht Schluss, denn jetzt übernahm die Unterhaltungsband „Alles Roger“ und heizte der VfB-Familie so richtig ein.

Ein rundum gelungener und äußerst unterhaltsamer Abend.

Der VfB bedankt sich herzlich bei den vielen Gästen und allen fleißigen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben sowie bei den vielen großzügigen Spendern für unsere Tombola. Ein besonderer Dank gilt auch Familie Samaras für die Bewirtung.

VfB Neuffen – Vorstand