Spielbericht – Aktive Damen – 17.10.2021

Klarer 11:1-Sieg gegen den TSV Grafenberg

Die Frauenmannschaft des VfB Neuffen spielte am Sonntag im heimischen Spadelsberg gegen den TSV Grafenberg. Auf Wunsch der Grafenbergerinnen spielte man im Flex-Modus, sprich neun gegen neun, statt wie gewohnt elf gegen elf.

Die Neuffenerinnen mussten sich die ersten paar Minuten zurecht finden, kamen im Laufe des Spieles aber gut in den neuen Spielmodus hinein. Der VfB Neuffen war spielbestimmend und drängte darauf in Führung zu gehen. Der erste Torerfolg ließ nicht lang auf sich warten, nach sieben Minuten netzte Sarah Floredo zur Führung ein. Die folgenden Minuten war der VfB zwar eindeutig die bessere Mannschaft, einzig die Torabschlüsse fehlten. In der 31. Minute nahm Gina Lamparter ihren Mut zusammen und hämmerte den Ball aus weiter Distanz aufs Tor der Grafenbergerinnen, der Ball war im Netz und die Führung wuchs auf 2:0. Der Gegner wurde weiter bearbeitet und Alexandra Walter bescherte dem VfB mit einem Tor in der 31. Minute die 3:0-Führung zur Halbzeit.

Kurz nach Anpfiff zur zweiten Halbzeit kam es zu einer Unachtsamkeit im Abwehrverbund des VfB, der TSV Grafenberg nutzte die Möglichkeit und fand sich direkt vorm Neuffener Tor mit dem Ball wieder. Die Situation führte zum einzigen Gegentor in diesem Spiel. Neuffen war nun wieder erwacht und nahm das Spiel in die Hand. Gina Lamparter wurde in der 54. Minute die Linie entlang geschickt und erzielte einen Torerfolg zum 4:1. Jetzt geriet auch Alexandra Walter in Torlaune: wenige Minuten später traf sie zielsicher per Doppelschlag (60.’, 65.’) ins Grafenberger Tor zum 5:1, bzw. 6:1, und leitete damit die torreiche Schlussphase dieses Duells ein. Binnen gerade einmal elf Minuten sollte es nun fünfmal im Kasten des TSV Grafenberg klingeln. Die Torschützinnen waren Sabrina Bächle (68.’), Stefanie Burkhardt (75.’), Alexandra Walter (77.’) (79.’) und Sarah Floredo (78.’). Der Sieg war hiermit durch ein eindeutiges 11:1 bei Abpfiff besiegelt.

Alles in Allem zeigte die Mannschaft hier eine gute Leistung und punktet wirklich verdient. Fürs Pokalhalbfinale am kommenden Mittwoch in Aufhausen muss sicherlich noch in Sachen Passspiel und Chancenverwertung eins draufgelegt werden, aber das Team kann hoffentlich Motivation aus diesem Erfolgserlebnis schöpfen.

Kader: N. Jansen, J. Schnizler, S. Kreppenhofer, K. Lernhart, G. Lamparter, S. Bächle, L. Kremer, S. Floredo, A. Walter, R. Sperl, I. Schneider, S. Burkhardt

Am Mittwoch, 21.10.21 spielt der VfB Neuffen auswärts um 19:30 Uhr gegen die SGM Aufhausen/Nellingen im Halbfinale des Bezirkspokals.

LK