Spielbericht – Aktive Herren – Team 1 – 14.04.2022

VfB Neuffen – TSV Wolfschlugen II 10:0

Der VfB startete forsch ins Gründonnerstags-Match. Allerdings mussten die Zuschauer bis zur 15. Min. warten, bis der Ball im Netz zappelte. Ein Eigentor nach Louis Polenz-Ecke eröffnete den Torreigen. Von da ab spielte der Gast aus Wolfschlugen gut mit und hatte die ein oder andere Torchance, die von Nico Max Schmidt vereitelt wurde. Der VfB tat sich auch in der Folgezeit schwer und verhielt sich im letzten Drittel zu schlampig. So musste in der 40. Minute ein Freistoß, getreten von Kevin Rieke, herhalten, um den Knoten endgültig platzen zu lassen. Jona Kirchner war es, der kurz vor Halbzeitpfiff auf 3:0 erhöhte.

Nach Wiederanpfiff ein komplett anderes Bild. Der VfB besann sich auf seine Stärken und schickte die pfeilschnellen Außen immer wieder auf Reisen. Zwar musste man bis zur 60. Minute warten, als Rieke abermals erhöhte. Von nun an ging es Schlag auf Schlag. Kirchner per Doppelschlag (64/65.) erhöhte auf 6:0. Marian Cojocaru bewies sein Joker-Talent und traf nach Nick Schweizer Querball zum 7:0 (71.). Kirchner stand nach einem erneuten Schweizer-Querball im Zentrum und schob zum 8:0 ein (74.). Joker Cojocaru stellte den Endstand mit seinen Treffer 2 und 3 her (75./81). Besonders dem dritten Treffer war eine schöne Hanjalic/Palesch-Kombination vorausgegangen. Allerdings wurde dieser Sieg durch die schwere Verletzung Kevin Riekes teuer bezahlt. Nach Eigendiagnose handelt es sich hier um einen Muskelfaserriss. Rieke, dir schonmal die besten Genesungswünsche.

Keeper Nico Max Schmidt wurde von den Fans zum Fantalk auserkoren: “Der Express rollt. Wenn wir unsere Stärken gekonnt in Szene setzen, sind wir nur ganz schwer auszurechnen. Wenn alle Stricke jedoch mal reißen sollten, bin immer noch ich da. In der Vorbereitung bin ich das ein oder andere Mal in der Spitze aufgetaucht und hab eine Fackel nach der anderen produziert.”

Es spielten:
Schmidt – Kicherer, Schüttler,Schnizler, Menyhart – Sahin, Schrade, Polenz, Nuffer, Kirchner – Rieke
Cojocaru, Hanjalic, Palesch, Schweizer, Silber

DH