Spielbericht Aktive Herren – Team 2 – 05.09.2021

SG Neuffen II/Kohlberg II- TV Neidlingen II 8:3

Auch in der neuen Saison steht die 2.Manschaft für Spektakel.

Bei heißen Temperaturen und großem Platz fielen die ersten 15 min in die Kategorie “Beschnuppern”. Beide Mannschaften neutralisierten sich. In der 19.Minute bekam der TVN einen Freistoß, ca. 25m aus halbrechter Position, zugesprochen. Der Freistoß senkte sich mit Minusgeschwindigkeit ins Torwarteck. Keeper Michael Hogh nahm den Treffer auch auf seine Kappe (dieses Schuldeingeständnis ist auch unvermeidbar gewesen). Zwei Minuten später zeigte Oktay Sahin wie man einen Freistoß richtig schießt und lupfte die Kugel sehenswert über die Mauer zum 1:1. Es entwickelte sich nun ein Spiel mit offenen Visier. Thomas Schneider legte eine Kerze per Kopf Daniel Birkmaier in den Lauf. Birkmaier hatte frei Bahn und lochte zum 2:1 (25′). 3 min später fing sich die SG einen direkten Eckball zum 2:2. In der 30.min geriet man nach einem schönen Spielzug der Gäste wieder in Rückstand. Kurz vor Halbzeitpfiff stellte Birkmaier, nach Sahin Vorlage, wieder den Gleichstand her (41.). Holger Hasenöhrl war es, der seine Farben noch kurz vor dem Halbzeitpfiff (45.) mit dem berühmten Hasenöhrl-Rohr, mit einer Führung in die Halbzeit schickte.
Während der Halbzeit war etwas durchatmen angesagt. Der Schiedsrichter pfiff die 2.Halbzeit an und die SG erwartete einen Sturmlauf der Gäste. Doch blieb dieser gänzlich in Halbzeit zwei aus. In der 58.Minute spielte sich die SG am Strafraum fest, doch Oktay Sahin krallte sich das Leder, ging in den Strafraum und wurde regelwidrig gefoult. Fraglich wie man in dieser Situation einen Elfmeter rausholen kann. Aber Hut ab davor, Oktay. Thomas Schneider verwandelte den Elfmeter sicher zum 5:3. Birkmaier erzielte in der 63. Minute das 6:3. Vorausgegangen war ein Bilderbuch-Konter nach gegnerischem Eckball und Sensationspass von Marc Kälberer. 2 min später erhöhte Stefan Jankofsky per Direktabnahme zum 7:3. Nun kommen wir zur Szene des Spiels. Thomas Schneider wollte einen Ball artistisch per Fallrückzieher wieder in den Strafraum bringen und viel unglücklich auf die Schulter, sodass er ausgewechselt werden musste und sofort ins Krankenhaus fuhr. Die Ärzte konnten nichts feststellen und Schneider konnte bei der 3.Halbzeit wie gewohnt mitwirken. Sensationell abgerundet wurde diese Szene durch die Reaktion der Ehefrau. Unbezahlbar. Birkmaier setzte in der 90.Minute mit seinen 4.Treffer den Schlusspunkt in einem vogelwilden Spiel.

Es spielten:
Hogh-Maisch,Hanjalic,Jankofsky,Stöcker-Kälberer,Schneider,Henkes,Hasenöhrl-Sahin-Birkmaier
Schur,Wohlfart,Schlotterbeck,Gaiser,Ellinger,Cachot,Schall