Spielbericht – Aktive Herren – Team 2 – 22.05.2022

AC Catania Kirchheim – SGM Neuffen II /Kohlberg II 8:3

„Überrollt“ trifft auf die erste 30 Minuten zu. Bereits nach angesagter Spielzeit stand es 4:0. Der Tabellenführer bespielte die SGM komplett und tauchte durch ihr starkes Offensivspiel des Öfteren vor Keeper Schmidt auf. Auch dieser war dafür verantwortlich, dass es auch weitestgehend bei dem Spielstand blieb. In der 43. Minute allerdings musste man den 5:0-Treffer hinnehmen.

Gewillt, die zweite Halbzeit zu gewinnen, ging man nach dem Anstoß in die restliche Spielzeit. Zwar folgte in der 49. Minute der 6:0-Treffer, allerdings konnte Arthit Cachot den „Ausgleichstreffer“ in der 53. Minute erzielen. Kevin Federschmid erlief einen Ball in der gegnerischen Hälfte, hatte fortan a lot of Green vor sich und umdribbelte den Keeper und wurde regelwidrig gefoult. Eine bekannte Floskel besagt ja, dass der Gefoulte nicht selbst schießen soll. Das ließ Federschmid kalt und verwandelte zum 6:2 (58.). Nach diesem Treffer standen ganze 7 Minuten das Spiel der SGM unter dem Motto „Aufholjagd“. Leider aber kassierte man in der 75. Minute den 7:2-Treffer. Der Hasenöhrl, endlich mal wieder, war es der auf 7:3 (82.) verkürzte, ehe man in der 88. Min den 8:3-Endstand hinnahm.

Holger Hasenöhrl in der dritten Halbzeit: „Friher als i no jong war, bin i hoch und nonder gsprunga. Heit spreng i nur no in oi Richtung, treff aber trotzdem. I woiss au edda, wo es hinganga wäre, wenn ich mich nicht so ziemlich immer schwer verletzt hätte.“

Es spielten: Schmidt – Stöcker, Kittelberger, Schneider, Weiß – Gaiser, Kälberer, Birkmaier, Hübbers – Federschmid, Hasenöhrl
Schimanko, Cachot, Schlotterbeck

DH