Spielbericht Aktive I – 02.04.2017

Kreisliga A, Staffel 2: FC73 Nürtingen – VfB Neuffen  3:2

Es war der Tag der Freistöße im Auswärtsspiel in Nürtingen. Der VfB ging dabei zweimal in Führung. Fabian Schmidt und Thomas Schneider trafen jeweils mit sehenswerten Freistößen, doch brachte ein ebensolcher den Hausherren in der 85. Minute den Ausgleich. Der FC73 nutzte den Anschlusstreffer und daraus resultierende Unordnung im Spiel des VfB auch gleich noch per Doppelschlag zur ersten Führung in diesem Spiel und gleichzeitigen 3:2 Endstand. Für den VfB wieder keine Punkte und das in einem Spiel in dem 3 Punkte Pflicht waren.

 

Der VfB kam gut ins Spiel und schon nach 2 Minuten hätte Axel Kicherer einen schönen Angriff erfolgreich abschließen können, doch er wurde im letzten Moment abgedrängt. Kevin Federschmid, der sehr agil in der Anfangsphase agierte  wurde kurz danach gefoult und den fälligen Freistoß jagte Fabian Schmidt aus ca. 20 Metern fulminant in die Maschen zur frühen 0:1 Führung für den VfB (5.). Danach wurde der VfB aber immer passiver und überließ den Hausherren das Spiel. Die Gastgeber erspielten sich dann auch einige hochkarätige Chancen, doch der VfB hatte Michael Hogh im Tor, der seine Mannen vor dem Ausgleich zunächst bewahren konnte. Selber kam man nur noch sporadisch zu Angriffen. So war es keine Überraschung als nach einem Fehlpass im Aufbauspiel der FC73 sich durchspielte und ein Angreifer aus kurzer Distanz alleine vor Michael Hogh dann den 1:1 Ausgleich erzielte (28.). Danach gab es noch einige Chancen auf beiden Seiten, wobei ein Plus bei den Hausherren zu verzeichnen war. Negativ auf Neuffener Seite, dass Fabian Schmidt und Patrick Schweizer verletzt ausgewechselt werden mussten. Für sie kamen Wallisch und Tullner.

In der zweiten Halbzeit dann wie zu Spielbeginn der VfB präsenter. Man schaffte es sich spielerisch in den Strafraum der Gäste zu kombinieren und nach einem Foul in der 52. Minute an Daniel Birkmaier hätte es eigentlich Elfmeter geben müssen, doch der Ort des Foulspiels wurde kurz vor den Strafraum verlegt. Thomas Schneider war das egal und er verwandelte gekonnt flach ins lange Eck zum 1:2. Die Hausherren waren jetzt sichtlich geschockt und es gab einige vielversprechende Konter für den VfB, doch man vertändelte teilweise die Chancen leichtfertig, teilweise hatte man auch einfach nur Pech. Zum Ende des Spiels hin kamen die Hausherren immer stärker auf und erspielten sich viele Chancen. Vor allem nach Freistößen und Eckbällen hatte der Vfb ein ums andere mal Glück, dass es nicht zum Ausgleich kam. Was die Neuffener Fans befürchteten trat dann in der 85. Minute ein. Die Hausherren bekamen einen Freistoß 25 Meter vor dem Tor zugesprochen und nutzten dies mit einem tollen Schuss genau in den äußeren Torwinkel zum 2:2 Ausgleich (85.). Absolut verdient zu diesem Zeitpunkt. Der VfB jetzt sichtlich konsterniert verlor direkt vom Anspiel weg den Ball und die Hausherren spielten sich in den Strafraum ohne große Gegenwehr und verwandelten mit einem sehenswerten Schlenzer die Chance zur 3:2 Führung (86.). Der VfB hatte jetzt nichts mehr entgegenzusetzen und so fuhren die Gastgeber einen lange nicht erwarteten, insgesamt aber verdienten Sieg ein. Für den VfB ein frustrierendes Spiel, in welchem man lange Zeit wie der Sieger ausgesehen hatte. Am Ende aber fehlte der möglliche endgültige “Punch” zum 1:3, nach welchem die Gastgeber sicher nicht mehr zurückgekommen wären. Jetzt wird es mehr als eng und es sind schon einige Punkte aufzuholen, um hier sich von einem Abstiegsplatz zu lösen.

Kader: Hogh, Schneider, Weiß, Stöcker, Schweizer, Knöll, Schmidt, Kicherer, Weidmaier, Birkmaier, Federschmid, Wallisch, Tullner, Hanjalic, Schnizler