Spielbericht Aktive I – 15.09.2017

Kreisliga B, Staffel 5: VfB Neuffen – TSV Neckartailfingen 3:  4:1

Verdienter und ungefährdeter Sieg des VfB im Heimspiel gegen Neckartailfingen 3. Timur Hoffmann war der Mann des Tages beim VfB mit 3 Treffern. Nach einem Traumstart tat sich der VfB lange schwer, doch 2 Treffer kurz vor und kurz nach der Halbzeit entschieden das Spiel.

 

Die Hausherren legten gleich mächtig los und bereits in der 1. Minute hätte der Führungstreffer fallen können. Marco Schrade traf mit einem fulminanten Schuss aus gut 20 Metern aber nur den Pfosten. Der VfB hielt den Druck hoch und nach schönem Pass von Axel Kicherer brachte dann Timur Hoffmann mit seinem 1. Treffer seine Farben mit 1:0 in Führung (3. Minute). Neuffen war deutlich überlegen doch nach dem Führungstreffer fehlten dann die klaren Aktionen zum Tor des Gegners. Neckartailfingen konnte sich anfangs kaum befreien, doch in der 12. Minute dann eine Fehlpasskette im Aufbauspiel des VfB und plötzlich war Dominik Wenzelburger alleine Richtung VfB Tor unterwegs und zog trocken aus gut 20 Metern ab und traf ins äußerste linke untere Eck zum 1:1 Ausgleich. Der VfB blieb auch danach feldüberlegen aber im Spiel nach vorne klappte dann nicht mehr viel. Die Gegner kamen zweimal zu so etwas wie “Chancen”, als jeweils Fernschüsse das Ziel verfehlten. Kurz vor der Pause dann ein Freistoß für den VfB. Den Ball von Thilo Kittelberger fälschte ein TSV Abwehrspieler genau vor die Füße von Timur Hoffmann, der sehenswert mit einer Direktabnahme per Drehschuss die Chance dankend zum 2:1 Führungstreffer annahm (44. Minute). Mit diesem Spielstand ging es in die Kabinen.

Der VfB kam druckvoll aus der Kabine und es dauerte nur 4 Minuten, bis Tobias Spreitzer nach schönem Spielzug sich in den Strafraum spielte und dort elfmeterwürdig gefoult wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Damir Hanjalic trocken und sicher zum 3:1. Jetzt war die vielzitierte Messe praktisch gelesen und der VfB spielte ohne große Gegenwehr das Spiel sicher zu Ende. Sehenswert war dann in der 61. Minute der dritte Treffer von Timur Hoffmann, der einen Freistoß aus 18 Metern unahaltbar und präzise zum 4:1 über die Mauer ins Tordreieck schlenzte. Danach tat sich spieltechnisch nicht mehr viel denn die Hausherren mussten nicht mehr und Neckartailfingen konnte nicht. Lediglich 2 gelb-rote Karten für die Gegner sind noch zu vermelden, denn erst sah Kai Keuerleber in der 88. Minute wegen wiederholtem Meckern und gelb und dann gelb-rot bevor sich dann noch Robin Ost in der Nachspielzeit nach Meckern und späterem (unnötigen) Foulspiel kurz vor Spielende eine weitere gelb-rote Karte einhandelte.

Unter dem Strich kein gutes Spiel des VfB doch ein verdienter und souveräner Heimsieg.

Kader: Schöllkopf, Menyhart, Kittelberger, Schneider, Schaich, Hanjalic, Hoffmann, Schrade, Kicherer, Spreitzer, Palesch, Schnizler, Nuffer, Schmidt,