Spielbericht VfB Neuffen I – 28.04.2019

TSuGV Grossbettlingen II- VfB Neuffen 0:6

Von Anfang an übernahm der VfB die Kontrolle über das Geschehen. Man zeigte sich teilweise überrascht über das hohe Anlaufen der Gastgeber, verlor allerdings nie die Ruhe. In den Anfangs-30 Minuten versäumte man allerdings die fällige Führung herauszuschießen. Stattdessen ließ man Hochkaräter en masse liegen. Marco Schrade bewies sich in der 37. Minute als Dosenöffner und schloss trocken zur 1:0-Führung ab. Ein Eigentor (41. Min) und Enzo Pellegrino (43. Min) schossen den 3:0-Halbzeitstand heraus.

Konzentriert kamen die Spadelsberg-Kicker wieder aus der Kabine und ließen kein Aufbäumen der Gastgeber zu. Enzo Pellegrino erhöhte binnen sechs Minuten (56./62. Min) auf 5:0. Der VfB kombinierte sich ein ums andere Mal durch das “Bollwerk”, nur ging der VfB an diesem Tag ziemlich fahrlässig mit dessen Chancen um. Einzig Urlaubsrückkehrer Axel Kicherer traf in der 77. Minute zum 6:0.

Kader: Schöllkopf, Menyhardt, Wohlfart, Schweizer, Schneider, Conte, Hanjalic, Schrade, Schnizler, Spreitzer, Pellegrino, Kicherer, Kunau, Balan, Silber, Aksu

DH