VfB Neuffen Vereinsnachrichten KW 37_2017

Aktive Mannschaften

Bezirkspokal: VfB Neuffen – TSV Oberlenningen II 7:4

Torreicher Pokalabend auf dem Spadelsberg

Der VfB verschlief die ersten 15 Minuten komplett und so lag man auch verdient ziemlich früh im Spiel 0:2 zurück. Die Mannschaft schüttelte sich und bewies Moral. Jetzt hatte der VfB die Oberhand und drückte den Gast förmlich in die eigene Hälfte. In der 25. Minute verkürzte Tobias Spreitzer, nach einer Freistoßflanke von Damir Hanjalić, per Kopf auf 1:2. Keine zwei Minuten später glich ebenfalls Spreitzer mit einer Freistoß-Fackel zum 2:2 aus. Nicholas Schneider erhöhte ebenfalls mit einer Fackel auf 3:2, was auch gleichzeitig der Halbzeitstand war.
Nach der Pause kam der VfB wacher aus der Kabine und Axel Kicherer eröffnete den Torreigen mit einem Doppelpack in Minute 52 und 54. Nach einem schönen Spielzug erhöhte Tobias Spreitzer, nach uneigennütziger Vorlage von Kicherer, auf 6:2. Der VfB schaltete jetzt zwei Gänge runter und brachte somit den Gast besser ins Spiel. Das 6:3 war die Folge. Damir Hanjalić spielte noch einen Traumpass auf Kicherer, der in der 74.Minute mit seinem dritten Treffer auf 7:3 erhöhte. Jetzt verwaltete der VfB komplett und fing sich noch kurz vor Schluss das 7:4, was auch gleichbedeutend der Endstand war.
Ein letztendlich verdienter Sieg des VfB, wobei die Anzahl der Gegentore trotzdem zu hoch war. In der zweiten Runde trifft man nun auf dem heimischen Spadelsberg auf den A1-Vertreter TSG Esslingen.

DH

 

Bezirkspokal: SG VfB Neuffen II/TSV Linsenhofen II – FV 09 Nürtingen II 6:4 n.E.

Die zweite Mannschaft schaffte die Überraschung und gewann gegen den favorisierten A-Ligisten mit 6:4 im Elfmeterschießen. Diesen Sieg hat man sich nach einer sehr guten Mannschaftsleistung redlich verdient, über die fast komplette Spielzeit zeigte man sich den Gästen ebenbürtig und ging dann auch durch Benny Gaiser mit 1:0 in Führung. Beinahe rettete man diesen Vorsprung über die Zeit, doch der FV 09 kam in den letzten 10 Minuten nochmal auf und hatte Chancen auf den Ausgleich, fand aber in Manu Schöllkopf seinen Meister. In der Nachspielzeit fiel dann doch noch der ärgerliche Ausgleich, im Elfmeterschießen zeigte man sich dann aber souverän und verwandelte alle Elfmeter, so dass der eine Fehlschuss der Nürtinger zum Einzug in die zweite Pokalrunde reichte. 

LF

 

SV 07 Aich II – VfB Neuffen I 0:4

Einen Arbeitssieg konnte die erste Mannschaft in Aich landen. Mehr war es nicht, spielerisch rief man keine Topleistung gegen tief stehende Gäste ab, gewann am Ende aber verdient mit 4:0. Aich fand offensiv überhaupt nicht statt, dafür machten sie die Räume eng und klären beinahe jeden Angriff des VfB mit einem langen Befreiungsschlag, der aber nie für Gefahr sorgte. Der VfB mühte sich und ging zum Glück noch kurz vor der Halbzeit mit 1:0 durch Tobias Spreitzer in Führung. 

Kurios dann zu Beginn der zweiten Halbzeit das Tor von Timur Hoffmann zum 2:0. Er stellte sich vor den Gästetorhüter und der nahm seinen Mitspieler wörtlich, der ihm mitteilte ‘dann schieß ihn halt ab’. Gesagt getan, vom Hinterteil von Timur prallte der Ball ins eigene Tor zur 2:0 Führung ab. Bis zum Ende ließ man noch zwei weitere Tore durch Marius Menyhart und erneut Timur Hoffmann zum 4:0 Endstand folgen. 

LF

 

VfB Neuffen – TSV Linsenhofen 0:2

Verdiente Heimniederlage im Tälesderby.

Der Gastgeber kam gut in die Partie und hätte in den ersten 15 Minuten durch Tobias Spreitzer 2:0 führen können. Danach zog sich der VfB zurück und der Gast kam über die schnellen Außen immer besser ins Spiel und erspielte sich ebenfalls Hochkaräter. In der 35.Minute war es dann soweit. Nach einer Verkettung von Fehler in der Abwehr ging der TSV mit 0:1 in Führung. Keine vier Minuten erhöhte der Gast sogar auf 0:2, was auch gleichzeitig der Halbzeitstand war.
Nach der Halbzeitpause verwaltete der Gast das 0:2 souverän. Der VfB kam nur einmal gefährlich zum Tor und hätte durch Benjamin Gaiser auf 1:2 verkürzen können. Somit blieb die zweite Halbzeit weitestgehend ereignislos. Somit war die erste Saisonniederlage perfekt.
Nun gilt es trotz der Niederlage nach vorne zu schauen um die nachfolgenden Aufgaben wieder erfolgreich zu gestalten.

DH

 

Vorschau aktive Mannschaften

Am Sonntag, 10.09., spielen beide Mannschaften auswärts. Die Paarungen lauten wie folgt:

SPV 05 Nürtingen II – VfB Neuffen, Spielbeginn 13.00 Uhr

TSV Beuren – SG VfB Neuffen II / TSV Linsenhofen II, Spielbeginn 15.00 Uhr

 

Aktive Damen

TSV Wäschenbeuren – VfB Neuffen 0:5

Zum Auftakt in die neue Spielsaison traten die Spadelsbergdamen im Bezirkspokalspiel beim TSV Wäschenbeuren an – konnten das Spiel erfolgreich gestalten und somit verdient in die nächste Runde einziehen. 

Mit Beginn der Partie tasteten sich beide Mannschaften erstmal ab, mit zunehmender Dauer kamen die Gastgeberinnen besser in die Partie und hatten mehr Spielanteile. Selbst hatte man wenige gelungene Spielaktionen. Oftmals war man zu hektisch am Ball, woraus am Ende eine Vielzahl an Fehlpässen resultierte und die Gastgeberinnen stärker wurden, jedoch ohne gefährliche Tormöglichkeiten. Der Führungstreffer gelang den Neuffener Damen nach einer gelungen Spielkombination, Sabrina Bächle brachte ihre Farben in Führung, welches gleichzeitig den Halbzeitstand bedeutete. Im zweiten Abschnitt konnte man frühzeitig mit einem Doppelschlag das Ergebnis in die Höhe schrauben. Leonie Hammley und Gina Lamparter erzielten binnen 8 Minuten zwei weitere Treffer. Nun waren es die Spadelsbergfrauen welche deutlich mehr Spielanteile hatten und konnten sich weitere Treffer erspielen – erneut Hammely und abermals Bächle markierten die Treffer, womit man 15 Minuten vor Spielende mit fünf Treffern in Führung lag und am Ende verdient in die nächste Pokalrunde einziehen konnte.

Somit ist am Ende der Rundenauftakt geglückt. Spielerisch hat man noch Luft nach oben, in den kommenden Wochen wird man versuchen das Leistungsniveau zu erhöhen. Auf diesem Weg wünschen wir Leonie Hammley eine schnelle Genesung, welche sich kurz vor Spielende im Zweikampf verletzt hatte und nun mit einem Bänderriss bis auf weiteres ausfällt.

Es spielten: Marie Schrade, Jenny Schnizler, Ilka Schneider, Jacqueline Schnizler, Sophie Kreppenhofer, Stefanie Schöneck, Kristina Lernhart, Leonie Hammley, Jacqueline Wahl, Larissa Kremer, Sabrina Bächle, Anja Kolb, Nathalie Vogel, Karolin Scheu und Gina Lamparter.

MS

 

Vorschau Damen

Die aktiven Damen bestreiten am Sonntag, 17.09., auswärts bei der TSG Salach. Spielbeginn ist um 10.30 Uhr.

 

Jugend

Testspiel: A-Junioren: SGM Täle-TSV Oberensingen 1:1

Nachdem man in der Vorsaison eine Spielgemeinschaft mit Linsenhofen und Kohlberg einging, kam in dieser Saison schließlich auch Beuren dazu. In der ersten Viertelstunde merkte man dies jedoch kaum, weshalb man auch verdient mit 1:0 in Führung gehen konnte. Danach ließen allerdings die Laufbereitschaft und das Defensivverhalten in großen Teilen der Mannschaft zu wünschen übrig. Dies besserte sich auch in der zweiten Hälfte nicht wesentlich. Folgerichtig fing man sich circa eine Viertelstunde vor Schluss den Ausgleich. Jedoch ist man guter Dinge, die gezeigte Leistung in den kommenden Wochen noch zu steigern.

CS

 

Vorschau Jugend

Sa, 16.09.17

12:15        E-Junioren         VfB Neuffen – TB Neckarhausen

13:30        D-Junioren        VfB Neuffen – SGM Aich/ Neuenhaus

15:00        C-Junioren        TV Unterboihingen – SGM TSV Beuren Täle I

15:00        C-Junioren        TB Neckarhausen 2 – SGM TSV Beuren Täle II

16:30        A-Junioren        VfB Reichenbach/Fils – SGM Linsenhofen/Beuren/Kohlberg

So, 17.09.17

10:30        B-Junioren        SGM Täle / TSV Kohlberg II – SGM Bempflingen/Grafenberg/Riederich II (in Beuren)

10:30        B-Junioren        SGM Täle / TSV Kohlberg I – TSV Neckartenzlingen (in Neuffen)

Mi, 20.09.17

19:00        A-Junioren        SGM Frickenhausen/Nürtingen 2 – SGM Linsenhofen/Beuren/Kohlberg

 

Spieltage unserer Jüngsten

Wir würden Euch gern noch einmal explizit auf die kommenden Spieltage der Bambinis und der F-Jugend hinweisen!

Ab dieser Saison werden die Knirpse als F2-Jugend mit der F1-Jugend zusammengelegt, so dass wir nur noch eine einzige F-Jugend haben. Der Knirpsjahrgang wird weiterhin knirpsgerecht trainiert. Wer als kommender Kniprs mitmachen will, ist also herzlich eingeladen, bei der F-Jugend zu schauen!

 

Spieltage Bambinis:

– 30. September 2017

– 14. Oktober 2017

– 21. Oktober 2017

Alle Spieltage sind Samstage. Es sind je zwei Mannschaften gemeldet.

 

Spieltage F-Jugend:

– 23. September 2017

– 30. September 2017

– 14. Oktober 2017 (ggfs. Heimspiel)

– 21. Oktober 2017

Alle Spieltage sind Samstage. Es sind je zwei Mannschaften gemeldet.

 

VfBouler

Deutsche Meisterschaften

Petanque- Triplette 55+ in Neuffen

3 Neuffener Teams mit dabei

Liebe Freunde des VfB Neuffen und der VfBouler. Leider blieb unser Bericht, der letzte Woche veröffentlich werden sollte, in irgendeiner Cloud hängen. Da hat man die erste Seite und die nötige Information in den Vereinsnachrichten fehlt, schade drum. Nichts desto trotz hoffen wir Sie/Euch mit der heutigen Info noch zu erreichen und laden herzlich zum Besuch unserer DM ein.

Zum 20-jährigen Vereinsjubiläum richten die VFBouler Neuffen am Wochenende die

11. Deutschen Meisterschaften in der Formation Triplette 55+ aus.

Am 16. und 17.09.2017 treffen sich die besten deutschen Petanquespieler der älteren Jahrgänge auf der herrlichen Bouleanlage des VfB Neuffen um die diesjährigen Meister zu küren.

Bei dem zuvor in Friedrichshafen ausgetragenen Qualifikationsturnier konnten sich auch drei Neuffener Teams die Teilnahme an der DM erspielen. Joachim „Mille“ Janisch, Jürgen Marx mit ihrem Teamkollegen Gerald Jantschik ( Aichelberg), konnten sich durch das Erreichen des Endspiels um die Landesmeisterschaften den Stress der Quali ersparen und erzielten dadurch die direkte Qualifikation. Beate und Armin Hogh, zusammen mit Uli Binder, sowie Edi Röschel, „Ente“ Krohmer und Richard Flammer werden zudem die Neuffener Farben vertreten.

128 Mannschaften werden im Boulodrom und auf dem anspruchsvoll hergerichteten Terrain des Festplatzes im Spadelsberg versuchen ihre Kugeln dem „Schweinchen“ am nächsten zu platzieren.

Baden-Württemberg stellt mit Jean-Luc Testas, Daniel Härter und Peter Weise nicht nur die amtierenden Deutschen Meister, sondern mit 34 Mannschaften auch die meisten Teams.

Neben Nationalspielern sind auch mehrfach Deutsche Meister mit am Start, so dass die Zuschauer Petanque vom Feinsten erwarten können.

Alle Interessierten sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen

Zeitplan:

Freitag:              ab 18.00Uhr Einschreibung

Samstag:          Turnierbeginn 10.00 Uhr mit den Poules (Gruppenphase)

                            ca. 16.00 Uhr Beginn der Ko-Runde

Sonntag:           ab 9.00 Uhr 1/8 Finale, ca. 11.00Uhr ¼-Finale

                           ca. 13.00 Uhr ½-Finale, ca. 15.00 Uhr Finale

Am Sonntag ist SPORTDEUTSCHLAND.TV im Spadelsberg und überträgt ab dem ¼ Finale die DM live im Internet.

Für die Bewirtung sorgen die VfBouler in bewährter Weise.

Weitere Infos unter: www.vfb-neuffen.de

Allez les boules

Joachim Janisch