VfB Neuffen Vereinsnachrichten KW 40_2015

2015-09-29 trikots

Aktive Mannschaften

SV Reudern – VfB Neuffen I 1:5

Zurück in die Erfolgsspur fand der VfB, der ohne Spielertrainer Markus Lude in Reudern angetreten war. 5:1 hieß es am Ende für den VfB, der einen nie gefährdeten Sieg davon trug, in einem allerdings durchschnittlichen Spiel. Ärgerlich war, dass man nach deutlicher Führung in der zweiten Halbzeit den Schlendrian zu sehr einkehren ließ und so einen höheren Sieg verschenkte.

Im Gegensatz zum Spiel am vergangenen Sonntag gelang durch Kevin Federschmid nach einem ersten Angriff bereits in der 2. Minute der frühe Führungstreffer, was dem Spiel des VfB sichtlich gut tat. Nach weiteren Chancen war es Kevin Schaich, der nach einem Eckball mit einem Abstauber aus kurzer Distanz zum 0:2 bereits früh die Weichen auf Sieg stellte. Danach kontrollierte der VfB das Spiel, kam auch zu der einen oder anderen Chance, während sich der SV Reudern eher als offensiv harmloser Gegner zeigte.

Spätestens mit dem 3:0 (53.) durch einen Kopfball von Kevin Federschmid nach schönem Angriff über die linke Seite und genauer Hereingabe von Jochen Bader war das Spiel dann entschieden. Nur 4 Minuten später konnte der VfB bereits auf 0:4 erhöhen, denn Thomas Schneider ließ sich nach Foul an Steffen Wollner die Chance nicht nehmen und schob souverän zum 0:4 ein (57.). Danach zog der Schlendrian ins Neuffener Spiel ein und trotz deutlicher Feldüberlegenheit spielte man die Chancen oft sehr lässig aus und vergab so die Möglichkeit, das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben. In der 70. Minute dann aber doch das 0:5 durch Jochen Bader, der eine Flanke am langen Pfosten mit den Oberschenkel über die Linie drückte. Im Angesicht des sicheren Sieges ließ der VfB einige Prozent nach und die Hausherren kamen so doch noch zum einen oder anderen vielversprechenden Angriff, ohne jedoch Kapital daraus schlagen zu können. Es brauchte dann einen Eckball und eine “größere Unordnung” in der Neuffen Defensive, damit der SV Reudern zum Ehrentreffer kam.

Ein verdienter Sieg, der leicht hätte höher ausfallen können. Schade, dass der VfB wieder nicht über die ganze Distanz konzentriert und zielstrebig spielte und auch wieder ein Gegentor hinnehmen musste. Wäre der Gegner in der Offensive etwas aktiver gewesen, es hätten auch wieder mehr werden können. Hier muss man dringend ansetzen, denn sonst kann es in einem engeren Spiel wieder zu einer unliebsamen Überraschung kommen.

Kader: Hogh, Wallisch, Schmidt, Schneider, Stöcker, Wollner, Schaich, Lamparter, Nuffer, Federschmid, Bader, Coskun, Kicherer, Birkmaier, Dutschk

RN

 

TSV Holzmaden II – VfB Neuffen II 2:2

Mit nur einem Punkt tritt Team 2 die Heimreise aus Holzmaden an. Zu Beginn des Spiels hatte man den Gegner im Griff konnte aus dieser Überlegenheit aber nur ein Tor durch Holger Hasenöhrl erzielen und versäumte es in dieser Phase schon für klare Verhältnisse zu sorgen. Wie es oft kommt kam der Gegner etwas mehr auf und erzielte nach einem Elfmeter den Ausgleich.
In der zweiten Halbzeit war das Spiel offen der VfB aber im eigenen Spiel zu unkonzentriert und daher mit zu vielen einfachen Ballverlusten. Nach einem Fehler im Spielaufbau musste man sogar den Gegentreffer zum 1:2 hinnehmen. Als man in der Schlussphase alles nach vorne warf hatte man im eigenen Tor Manuel Schöllkopf der seine Mannschaft im Spiel hielt und vorne nach etlichen vergebenen Chancen noch das Glück des Tüchtigen. Thomas Linge verwandelte einen berechtigten Foulelfmeter in der Nachspielzeit zum 2:2.
Alles in allem sehr ärgerlich. Dennoch ist man weiterhin ungeschlagen!

LF

 

Vorschau aktive Mannschaften

Am kommenden Sonntag steht folgendes Spiel an:

VfB Neuffen I – NK Marsonia Frickenhausen, 15 Uhr

 

Aktive Damen: FV 09 Nürtingen II – VfB Neuffen 3:8

Beim Gastspiel gegen die Verbandsliga-Reserve vom FV 09 Nürtingen II  konnte die Mannschaft um „Doppelsechs“ Kreppenhofer-Lauser überzeugen, einen frühen Rückstand umbiegen und sich am Ende verdient einen Sieg erspielen und die komplette Punkteausbeute mitnehmen.

In der Anfangsviertelstunde war man viel zu hektisch, agierte mit zu viel Respekt und musste so verdient zwei Gegentreffer hinnehmen. Der erste Treffer wäre gar vermeidbar gewesen, der zweite Treffer war ein unhaltbarer Freistoßkracher einer 09-Akteurin. Mit dem ersten gelungenen Angriff in die Offensive konnten die Spadelsbergfrauen durch Gina Lamparter ausgleichen, erneut Lamparter erzielte gar wenige Minuten nach einen feinen Zuspiel in die Spitze gar den Ausgleich. Mit zunehmender Spieldauer wurde man im Passspiel sicherer und setzte somit die Nürtinger Damen unter Druck, ein individueller Fehler in der Neuffener Hintermannschaft bedeutete jedoch einen weiteren Rückstand. Doch auch hiervon erholte sich die Mannschaft und konnte noch vor dem Seitenwechsel durch Sabrina Bächle ausgleichen. Torspielerin Marie Schrade hielt Ihre Mannschaft auf Kurs, im Eins-gegen-Eins war jene Spielerin am Ende die Siegerin. Im zweiten Spielabschnitt benötigte man lange um gegen dezimierte Gastgeberinnen den ersten Treffer zu erzielen, Sabrina Bächle war dieser vorbehalten. Nun startete man einen Angriff nach dem anderen, durch die Treffer von Sophie Kreppenhofer und Alexandra Walter konnte man die Führung ausbauen. Im weiteren Spielverlauf lief der Ball gut in den eigenen Reihen, man kombinierte gefällig und durch zwei weitere Treffer durch Sarah Floredo erspielte man sich einen deutlichen Endstand.

Nun gilt es diese Form in den kommenden Partien zu bestätigen, um am Ende in der Bezirksliga spielen zu können. Hierfür bedarf es weiterhin Trainingsfleiß, um sich stetig zu steigern. Hier ist die Mannschaft auf einem guten Weg, diesen gilt es weiterhin gemeinsam zu verfolgen.

Es spielten: Marie Schrade, Jenny Schnizler, Anja Kolb, Ilka Schneider, Jacqueline Schnizler, Sophie Kreppenhofer, Karolin Scheu, Alexandra Walter, Gina Lamparter, Alisa Lauser, Sabrina Bächle, Jacqueline Wahl, Sanira Leibfritz, und Sarah Floredo.

MS 

 

Jugend

Neuer Trikotsatz für D-Junioren

Unsere D-Junioren können sich über einen neuen Trikotsatz freuen – Spielermama Inco Riske hatte beim Deichmann-Gewinnspiel mitgemacht und überraschend einen Trikotsatz gewonnen! Die Jugendleitung bedankt sich vielmals für dieses beherzte und ehrenamtliche Auftreten bei Inco Riske, die D-Junioren freuen sich über einen nagelneuen Trikotsatz. Erfreulicherweise sogar in unseren blauen Vereinsfarben. Prima – vielen Dank dafür!

2015-09-29 trikots

Das Bild zeigt die Filialleiterin der Deichmann-Filiale sowie drei Spieler/innen, mit Tochter Chiara Riske bei der Trikotübergabe!

 

A-Junioren: TV Unterboihingen – VFB Neuffen 1:1  

Punkt gewonnen? Nach dem Spielverlauf muss man sagen, ja. In einer ausgeglichenen Partie konnte sich Mannschaft und die Trainer über den Punkt freuen, denn aufgrund vieler angeschlagener Spieler war der Ausgleichstreffer durch Nico Schneider, das Ergebnis, dass die Mannschaft um den starken Jochen Kicherer, nie aufgab und 10 Minuten vor Schluss zum Ausgleich kam. Spielerisch war die Partei keine Offenbarung. Man machte viele individuelle Fehler, der Torabschluss wurde nicht richtig gesucht und auch die Fehlerquote beim Abspiel war relativ hoch, so dass es in der nächsten Partie gegen Tabellenführer TSV Oberensingen in allen Bereichen zu legen muss, um den 1. Dreier einzufahren.

Folgende Spieler waren mit von der Partie: F. Klüberspies, M. Menyhart, C. Schnizler , T. Kaya. J. Kerner, J. Kicherer, B. Gaiser, T. Spreitzer, R. Walter, C. Kolb, K. Opferkuch , N. Schneider ( 1 ), F. Pfitzer, J. Weingärtner.

RB

 

A-Junioren: Aus im Bezirkspokal!

Gegen die SG Wernau/Wendlingen musste man sich in der ersten Runde des Bezirkspokals mit 7:6 nach Elfmeterschießen geschlagen geben.

Innerhalb von vier Tagen standen sich beide Mannschaften im Bezirkspokal wieder gegenüber und man musste abermals als Verlierer den Platz verlassen. In diesem Spiel war auf dem engen Kunstrasen in Wendlingen nicht die bessere Mannschaft der Gewinner. Der Gastgeber hatte in den kompletten 90 Minuten mehr vom Spiel und zog deshalb nicht unverdient in die nächste Runde. Trotzdem war es ärgerlich denn man führte wieder mit 2:1 bis 10 Minuten vor Schluss und musste dann wieder den Ausgleich hinnehmen. Auch im Elfmeterschießen führte man bis zum letzten Schützen, nach dem Fabi Klüberspieß einen Elfmeter gehalten hatte. Aber auch dort hatte man das Glück nicht auf unserer Seite und musste sich dem Gastgeber geschlagen geben. Nun kann man sich ganz bewusst auf die Punktrunde konzentrieren.

Folgende Spieler waren mit von der Partie: F. Klüberspies, M. Menyhart, C. Schnizler (1), T. Kaya. J. Kerner, J. Kicherer, M. Palesch, B. Gaiser, N. Mouttou, R. Walter, C. Galuschka, C. Kolb, K. Opferkuch (1)

RB

    

C-Junioren: VfB Neuffen – TSV Ötlingen 1:6

Am zweiten Spieltag der Qualistaffel empfing man den TSV Ötlingen auf dem Spadelsberg. Die erste Halbzeit konnten unsere Jungs durchaus der stärkeren Mannschaft aus Ötlingen entgegenhalten. Selbst nach der zwischenzeitlichen 2:0 Führung aus Sicht von Ötlingen gaben unsere Jungs nicht auf und erzielten den Anschlusstreffer zum 1:2 Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit spielten die Gäste weitaus aggressiver auf als unsere Mannschaft. Neuffen kam einfach nicht mehr ins Spiel und am Schluss gewannen die stärker spielenden Gäste doch etwas zu deutlich.

MR

 

D-Junioren: TSV Wendlingen 2 – VfB Neuffen

Am Samstag waren die D-Junioren bei der Zweiten Mannschaft des TSV Wendlingen zu Gast.

Wie zu erwarten bestimmten die Gastgeber von Beginn an das Geschehen, während die Blauen, die einige Ausfälle kompensieren mussten, hauptsächlich darauf bedacht waren sich gut zu präsentieren.

Lange gelang es der Mannschaft sich nach Kräften zu wehren, doch Mitte der ersten Hälfte gelang den Gastgebern dann doch der Führungstreffer.

Von diesem Treffer beflügelt, spielten die Wendlinger weiter munter nach vorn, so stand es zur Halbzeit bereits 0:4 aus Neuffener Sicht. Doch zu keiner Zeit des Spiels steckten die Blauen auf und erspielten sich in der zweiten Halbzeit einige Chancen, ohne jedoch vom Glück belohnt zu werden. Die Gastgeber spielten sich dagegen in einen Rausch und so stand es am Ende 9:0 für die Wendlinger.

Die neuformierte Mannschaft, zeigte jedoch großen Willen und gute Ansätze, die auf eine ordentliche Saison hoffen lassen.

Es spielten:

Elina Decker, Tim Henzler, Kai Wahl, Nico Hartmann, Tim Brandstetter, Mika Bohner, Lena Just, Kim Hartmann, Felix, Hauff Tobias Kaufmann

JH

 

E-Junioren: Niederlage gegen Kohlberg

Unser zweites Spiel begannen wir konzentrierter als am letzten Wochenende und konnten die Kohlberger zunächst in Schach halten. Mit drei überragenden Spielern in ihren Reihen wurden sie aber immer gefährlicher. In der 6. Minute konnte Julian Spring mit einer tollen Parade noch den Rückstand vermeiden aber schon eine Minute später war er machtlos und musste den Ball zum 0:1 aus dem Netz holen. Unsere Angreifer mit Chiara Riske, Lennart Öxle, Silvan Sasmaz und Felix Martins gelang es ein paar Mal sich mit dem Ball auf das gegnerische Tor zu bewegen. Bis zum Torabschluss kamen wir aber wegen der aufmerksamen Gegenspieler nicht. So mussten wir in der ersten Halbzeit noch 4 Gegentreffer hinnehmen. Die zweite Halbzeit begann etwas erfreulicher. Nach dem 0:6 schloss Chiara einen guten Angriff ab und erzielte aus kurzer Distanz den Anschlusstreffer. Kurze Zeit später gelang Felix mit einem satten Schuss ein weiterer Treffer. Chancen hatten wir dann noch 2 – 3. Hätten wir zu diesem Zeitpunkt noch das eine oder andere Tor geschossen, wären die Gegner sehr unruhig geworden. Aber die ließen nicht locker. Dominik Schraitler, Fabian Stork und Pascal Seide kämpften hinten verbissen um weitere Gegentreffer zu vermeiden. Aber zum Ende hin gelangen ihnen noch ein paar Treffer (4 Treffer alleine in den letzten 4 Minuten). So mussten wir den Gästen zum 2:14 gratulieren.

Es spielten: Julian, Felix (1), Dominik, Fabian, Chiara (1), Lenni, Pascal, Silvan

Ihr findet den Spielbericht auch unter: vfb-neuffen.de > Fußball > Jugend > E-Junioren. Dort ist auch immer die aktuelle Tabelle hinterlegt. Schaut´ mal vorbei! 

 

Knirpse: Es geht wieder los…

Unsere Knirpse des VFB Neuffen nahmen am Samstag am 1. WFV Spieltag beim TSV Jesingen teil. Aus fünf Partien gingen wir viermal als Sieger vom Platz und trennten uns einmal unentschieden. Das war eine hervorragende Leistung, wenn man bedenkt, dass wir erst 2 mal zusammen Training hatten. Das dabei gelernte wurde manchmal schon gut umgesetzt. So konnten wir den ein oder anderen Spielzug erkennen. Direkt verwandelte Eckballtore und sogar ein Kopfballtor waren mit von der Partie. Ein großes Lob von euren Trainern und macht weiter so, der nächste Spieltag kommt bestimmt.

2015-09-29 knirpse

Dabei waren Lias, Mila, Tobi, Marc, Leonie, Lasse, Marlon und Robin und unser neues Maskottchen.

 

C–Juniorinnen erkämpfen sich 3:3 Unentschieden in Ruit

Zu unserem ersten Auswärtsspiel mussten wir in Ruit antreten. Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld, sodass zwingende Torchancen ausblieben. In der 12. Spielminute gelang es jedoch Nina sich einmal gegen die gegnerische Abwehr durchzusetzen und konnte auch prompt das 0:1 erzielen. Doch die Führung hielt nicht lange, schon 3 Minuten später gelang dem Gegner nach einer Unachtsamkeit unserer Abwehr der Ausgleich. Es dauerte nun bis zur 25 Minute bis wir wieder eine nennenswerte Chance durch Lucie hatten, doch der Ball flog knapp am Tor vorbei. Nur eine Minute später konnten wir jedoch das 1:2 erzielen. Lucie startete über die rechte Seite durch und konnte ihren Durchmarsch erfolgreich abschließen. Leider erzielte Ruit, nur 2 Minuten nach dem Wiederanpfiff, den Ausgleich. In den nächsten 15 Spielminuten passierte nicht viel. Die Bälle wurden nicht passgenau gespielt und viele Bälle landeten im Seitenaus oder beim Gegner. Mitte der zweiten Halbzeit startete Nina durch die Mitte durch und konnte zum 2:3 abschließen. Doch 10 Minuten später war unsere Abwehrreihe nicht konsequent genug und Ruit konnte zum dritten Mal ausgleichen. In den letzten Spielminuten wurde nun noch einmal alles versucht, um doch noch den Siegtreffer zu erzielen.

Über die gesamte Spielzeit betrachtet war dieses Unentschieden jedoch gerechtfertigt, da beide Mannschaften keine nennenswerte Akzente setzen konnte.

Für den VfB waren im Einsatz: Savvidis Anastacia, Kynast Lisa, Jansen Nina, Seipp Gina-Marie, Leibfritz Vanessa, Goller Claudia, Jansen Lucie, Weiblen Saskia, Kolb Marisa.

AL

 

VfBouler

Neuffener BaWü-Boulespieler am letzten Spieltag nicht zu schlagen

Die Regionalligamannschaft muss leider den Gang in die Oberliga antreten

BaWü-Liga

Mit einer starken Mannschaftsleistung konnte Neuffen I am letzten Spieltag in Rastatt sich den 5. Platz sichern. Im Auftaktspiel gegen Konstanz konnten beide Tripletten durch einen Sieg einen beruhigenden 2:0- Vorsprung herausspielen. In den drei folgenden Doubletten musste nur eine Mannschaft dem Gegner gratulieren, so dass man mit einem 4:1 Sieg den Grundstock für eine gute Tabellenplatzierung gelegt hatte.

Im zweiten Spiel mussten Neuffen I im Lokalderby gegen die momentan auf Platz zwei stehenden starken Unterensinger antreten. Während das Triplette Mixte wie gewohnt sicher gewann, musste das andere Triplette nach einer 8:0 Führung Punkt für Punkt zum 1:1 abgeben.

Mit einer starken Doubletteaufstellung wollte man dem Gegner den Zahn ziehen. Das

am heutigen Tag unschlagbare Doublette Jürgen Sturz und Tobias Müller gewannen souverän gegen Holger Denzinger und Joachim Hufen während Mille Janisch und Jürgen Marx im zweiten Doublette gegen Natascha Denzinger und Kumar eindeutig das Nachsehen hatten.

Das Mixte Beate und Armin Hogh lagen bis zur Mitte des Spiels immer zurück. Nach 3:8 kamen die Beiden immer besser ins Spiel und konnten das Spiel nach einem wahren Krimi noch mit 13:11 gegen Selvie und Patrick Beton für sich entscheiden.

Mit einem 3:2 Sieg revanchierte man sich für die Niederlage im Vorjahr und machte

damit den BC Rastatt vorzeitig zum diesjährigen Ligameister.

Im abschließenden Spiel gegen Tübingen konnte befreit aufgespielt werden, da es für Beide Teams nur noch ums Prestige ging.

Nach den Tripletten wie gehabt 1:1. In den Doubletten machten die Neuffener den Sack zu, wobei das Doublette Mixte Annet Sturz und Jürgen Marx den nächsten Krimi ablieferten. Nach 7:12 Rückstand konnten die Neuffener mit einem 5-er Päckchen und einer grandiosen Aufnahme beim Stand von 12:12 gegen Sybille Schänzlin und Bruno Cecillon doch noch den Sieg einfahren.

Und am Ende ein doch noch versöhnliches Ende mit Tabellenplatz 5.

Meister und Teilnehmer zur Relegation in die Bundesliga wurde der BC Rastatt,gefolgt von Stuttgart, Heidelberg und Unterensingen. Absteigen müssen Gutach und Mannheim-Sandhofen.

Für das BaWü-Team spielten Beate Hogh, Annet Sturz, Jürgen Marx, Ulli Binder, Tobias Müller, Jürgen Sturz, Armin Hogh, Gerald Jantschik und Joachim Janisch.

Regionalliga Nord

Die Regionalligamannschaft muss leider den Gang in die Oberliga antreten

In Baden-Württemberg zweithöchster Klasse musste Neuffen II am letzten Spieltag ebenfalls in Rastatt antreten.

Bei 4:4 Siegen vor dem letzten Spieltag benötigte die Neuffener Zweite noch einen Sieg um sich endgültig vom Abstiegsrennen zu verabschieden.

Im ersten Spiel gegen Steinenbronn fanden die Neuffener nie ins Spiel und wurden beim 0:5 regelrecht überfahren.

Im zweiten Spiel gegen Stuttgart lag der Sieg immer in Reichweite, am Ende musste man aber den Stuttgarter zum 3:2 Sieg gratulieren.

Im letzten Spiel des Tages musste also unbedingt ein Sieg her um sich nicht in den Abstiegsrängen zu befinden. Leider ging auch dieses Spiel mit 2:3 verloren.

Da der bereits feststehende Meister Stahlbad Weinheim gegen die abstiegsbe-drohten Denkendorf I und Backnang gegen Denkendorf II verlor war der Abstieg von Neuffens Zweiter Mannschaft besiegelt.

Die Neuffener konnten sich ihren kollektiven Blackout lange nicht erklären und werden nun nächstes Jahr versuchen den sofortigen Wiederaufstieg zu schaffen.

Für Neuffen spielten Kevin und Marvin Krohmer, Brigitte Knapp, Manu Binder,

Ricco Müller, Ulli Schweizer, Nico Hogh und Jan Knapp.

VfBouler wieder dabei beim Final-Four

Vergangenen Sonntag konnten sich Neuffens Boulespieler erneut die Teilnahme am Final-Four -Endturnier im BBPV Pokal Mitte November sichern.

Mit einer souveränen Leistung wurde der Regionalligist aus Achern deutlich ge-schlagen.

Lediglich in den Tete- a Tete- Spielen konnten die Acherner zwei Spiele für sich verbuchen. In den Doubletten ließen die Neuffener den Gästen deutlich ihre Heimstärke spüren und besiegten die drei Acherner Doubletten doch ziemlich klar, so dass bereits vor den Tripletten die Neuffener als Sieger feststanden.

Einvernehmlich wurde auf die Austragung der Tripletten verzichtet.

Bei Roten Würsten, Ricard, Kaffee und Kuchen klang das ¼-Finalspiel dann noch gemütlich aus.

Für Neuffen spielten Beate und Armin Hogh, Ulli Binder, Gerald Jantschik, Jürgen Marx, Ricco Müller und Mille Janisch.

Zum Abschluß der Boulesaison 2015 im heimischen Boulodrom findet Morgen 03.Okt. bereits zum 19.mal das Neuffen Ouvert statt. Ab 10.00Uhr spielen Boulespieler aus ganz Ba-Wü im Spadelsberg um den Sieg.. Außer dem Preisgeld gibt es noch Ranglistenpunkte und Pfefferschwarze zu gewinnen. Um das zu erreichen sind sicher 10 Stunden nötig, was für die Spieler, Turnierleitung und das Bewirtungsteam immer wieder eine schöne Herausforderung darstellt.

Allez les Boules

Joachim Janisch