VfB Neuffen Vereinsnachrichten KW 40_2018

Aktive Mannschaften

VfB Neuffen – NK Marsonia Frickenhausen 5:3

Verdienter Heimsieg im Spiel gegen Marsonia. Für die Hausherren aber ein Wechselbad der Gefühle, denn zweimal holte man Rückstände in der ersten Halbzeit auf. Nach der Führung kurz nach der Pause gegen dezimierte Gäste schien alles gelaufen, ehe in der 86. Minute der überraschende Ausgleich für Marsonia fiel. Es sprach für die Hausherren, dass man nochmals eine Schippe drauflegen und durch 2 späte Treffer den Sieg doch noch klar machen konnte.

Neuffen kam gut ins Spiel und Tobi Spreitzer hatte bereits in der 1. Minute eine erwähnenswerte Torgelegenheit, verzog aber im Strafraum. Man war in der Folge spielbestimmend. Marsonia spielte dagegen aus einer massiven Defensive, dafür aber immer wieder mit gefährlichen Nadelstichen. So in der 9. Minute, als Claudio Silber am langen Pfosten nach einer Flanke gerade noch abblocken konnte. Spreitzer war es, der nach einem unterlaufenen Flankenball die nächste Neuffener Tormöglichkeit hatte, jedoch ohne Resultat. In der 15. Minute ein erster ausgespielter Marsonia Angriff, nach vielen langen Bällen sonst, der sofort zum Führungstreffer führte. Mit 2 Doppelpässen spielten sie sich durch und ein Schuss mit der “Pike” aus 15 Metern brachte schließlich das 0:1 durch Imre Szabolc Bogdan. Direkt im Gegenzug hatte Fabian Schmidt die große Ausgleichschance, doch aus 8 Metern traf er nach flacher Hereingabe übers Tor. Nur 5 Minuten später dann doch der Ausgleich für den VfB. Fabian Schmidt traf per Elfmeter, nachdem Dennis Nuffer klar im Strafraum gelegt wurde. Neuffen hatte weiterhin mehr vom Spiel, die Akzente setzte aber wieder Marsonia. Bogdan sah an der Mittellinie, dass der Neuffener Torhüter weit vor dem Tor stand und er zog sofort ab. Sein Ball passte genau über die Hände des zurücklaufenden Manuel Schöllkopf unter die Querlatte. Kurioses Tor zum 1:2! Neuffen lief wieder hinterher und tat sich schwer, die gut stehende Defensive von Marsonia zu knacken. Nach einer Ecke gelang dies aber nochmals Fabian Schmidt per Hinterkopf, der so wieder den Ausgleich herstellte. In der 46. Minute noch eine gelb-rote Karte nach Meckern für Bogdan (er hatte schon gelb), der damit seiner Mannschaft einen Bärendienst tat.

Die zweite Hälfte begann, wie es Neuffen sich vorgestellt hatte. Nach einem Eckball in der 47. Minute erzielte Cojocaru mit einem Abstauber aus kurzer Distanz den wichtigen 3:2 Führungstreffer. Gegen dezimierte Gäste sollte dies schon eine Entscheidung gewesen sein. Doch weit gefehlt! Neuffen spielte zwar überlegen und hatte viel Ballbesitz, aber Marsonia verteidigte geschickt und der VfB kam zu keinen richtig guten Tormöglichkeiten. Lediglich Axel Kicherer hatte in der 72. Minuten eine glasklare Chance, doch er setzte 4 Meter vor dem Tor zu knapp über der Grasnarbe zu einem Flugkopfball an, was die falsche Entscheidung war. Als alle dachten, es bleibt bei der knappen Führung, nahm das Spiel nochmals Fahrt auf. Zunächst lockerte Marsonia die Defensive und setzte zu Kontern an. Einer führte in der 86. Minute durch Franjo Rajkovaca zum vielumjubelten Ausgleich, als ähnlich wie beim Führungstor der Marsonia die Neuffener Abwehr in der Mitte überspielt wurde. Mitten hinein in den Ärger der Neuffener Fans zauberte dann Marjan Cojocaru einen Heber aus gut 20 Metern aus dem Fuß und dieser fand den Weg genau ins lange, obere Toreck zur erneuten Führung der Hausherren (90.+1). Damir Hanjalic setzte dann mit einer beherzten Aktion und gutem Abschluss in der 3. Minute der Nachspielzeit mit dem 5:3 den Schlusspunkt unter ein interessantes und abwechslungsreiches Spiel. Aus Neuffener Sicht hätte es das nicht gebraucht, aber am Ende stehen 3 Punkte auf dem Habenkonto und darauf kommt es an.

Kader: Schöllkopf, Silber, Schweizer, Schnizler, Schaich, Hanjalic, Spreitzer, Schmidt, Kicherer, Nuffer, Cojocaru, Balan, Menyhart, Wohlfahrt, Schrade – Martino, Kunau, Hasenöhrl, Dutschk

RN

 

Vorschau aktive Mannschaften

Am Sonntag, 07.10., spielt nur die erste Mannschaft. Sie empfängt die TSuGV Großbettlingen II. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr auf dem Spadelsberg.

 

Aktive Damen

SGM Aufhausen/Nellingen – VfB Neuffen 6:2

Nach einer schwachen Vorstellung beim Gastspiel gegen die Spielgemeinschaft trat man die Heimreise mit einer verdienten Niederlage im Gepäck an. An diesem Tag bekam man keinen Zugriff auf die Begegnung, hatte über die komplette Spielzeit mit anderweitigen „Problemchen“ und sich selbst zu kämpfen.

Eigentlich erwischte man einen perfekten Start in diese Begegnung: Mit der ersten Aktion spielte man sich über die Außenbahn in die Gefahrenzone, legte den Ball quer in den Sechzehnmeterraum und konnte diesen dort zu Führung verwerten – Gina Lamparter war erfolgreich. Trotz der Neuffener Führung waren es jedoch die Gastgeberinnen, welche die Anfangsminuten klar dominierten, mehr Ballbesitzphasen hatten und auch mehrfach den Neuffener Defensivverbund in Bedrängnis brachte. Zum Ausgleich musste jedoch ein vermeidbarer Freistoß herhalten, die abermalige Neuffener Führung erzielte man mit der nächsten Gelegenheit nach zwanzig Spielminuten durch Leonie Hammley. Weiterhin waren die Aufhausener Damen gefälliger im Spiel und konnten noch vor dem Pausensprudel den verdienten Ausgleich erzielen. Im zweiten Spielabschnitt folgte die beste Phase der Spadelsbergfrauen, man wähnte sich wohl in der Partie angekommen und fühlte sich bestärkter, doch der Führungstreffer wollte nicht gelingen. Mit der ersten gefährlichen Aktion der Gastgeberinnen resultierte sofort deren Führungstreffer, im Zweikampfverhalten hatte man hier deutlich das Nachsehen. Dieser Spielvorgang der Gastgeberinnen wiederholte sich binnen kürzester Zeit zweifach, womit man nun deutlich in Rückstand lag. Somit war die Partie frühzeitig entschieden, selbst spielte man im Anschluss daran jedoch den Ball innerhalb der eigenen Reihen deutlich konzentrierter und auch sicherer. Den Schlusspunkt kurz vor Spielende setzen abermals die Gastgeberinnen, ein weiterer Treffer bedeutete den Endstand.

Es gilt nun die richtigen Lehren aus dieser Begegnung zu ziehen, die Fehler anzusprechen und daran in den kommenden Trainingseinheiten zu arbeiten. Mit einem Spiel unterhalb der Woche hat man eine kurze Verschnaufpause, jedoch auch gleichzeitig die Möglichkeit, sich neu zu beweisen.

Es spielten: Shalin Eppler, Jenny Schnizler, Kristina Lernhart, Ilka Schneider, Jacqueline Schnizler, Sarah Floredo, Hannah Schöll, Gina Lamparter, Larissa Kremer, Leonie Hammley, Sabrina Bächle, Nathalie Vogel, Karolin Scheu, Anja Kolb und Janine Singer.

MS

 

Vorschau Damen

Am Sonntag, 07.10., empfangen die aktiven Damen den FC Esslingen auf dem Spadelsberg. Spielbeginn ist um 10.30 Uhr.

 

Jugend

A-Junioren:   TSV Weilheim II – SGM TÄLE I   2:3

Am vergangenen Samstag stand das Auswärtsspiel beim TSV Weilheim auf dem Programm. In den letzten Jahren kein gutes Pflaster für uns. Und auch dieses Jahr zählen die Weilheimer wieder zu den Favoriten um den Aufstieg. Doch von Beginn an konnten wir aggressiv dagegen halten. Schon in der zweiten Minute konnte der gegnerische Torwart einen Schuss nur klatschen lassen, wodurch Jona Kirchner per Abpraller das frühe 1:0 erzielen konnte. Der Matchplan der SGM ging in Halbzeit 1 voll und ganz auf. Dem Gegner, der zwar mehr Ballbesitz hatte, fehlten jedoch die Mittel, gezielte Bälle hinter die kompakte Täle-Abwehr zu spielen. In Minute 25 war es Simon Schmidt, der einen schnell gespielten Konter zum 2:0 abschließen konnte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit.

In der Halbzeitpause wurden ein paar Szenen aus den ersten 45 Minuten angesprochen. Man spürte förmlich die Motivation der Jungs, die Besprochenes direkt in die Tat umsetzen wollten. Doch im Fünfminutentakt nach Wiederanpfiff wurde die Euphorie gebremst. Zuerst musste Oktay Sahin verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Kurz darauf der Anschlusstreffer durch einen schlecht verteidigten Eckball. Dann der nächste Wechsel. Nach grobem Foulspiel musste Louis Polenz ebenfalls unter Schmerzen ausgewechselt werden. Als dann in der 57. Minute der vierte Streich in Form des 2:2 Ausgleichtreffers folgte, waren die Weilheimer endgültig zurück im Spiel.

Unsere Jungs brauchten eine Weile, um wieder in die Spur zu finden. Doch im Gegensatz zur Vorsaison gab man an diesem Tag nicht klein bei und rappelte sich wieder gegenseitig auf. Durch disziplinierte Arbeit aller zehn Feldspieler gegen den Ball, konnte ein weiterer Gegentreffer verhindert werden. Auch die eigenen Spielanteile wurden wieder mehr. Nicht ganz unschuldig daran war Benjamin Knöll, der zwar nach seiner Einwechslung ein paar Minuten brauchte um auf dem Platz anzukommen, letztendlich aber gewohnt souverän im zentralen Mittelfeld agierte. Als die eigenen Ballbesitzphasen wieder länger wurden ergaben sich immer mehr Räume in den hinteren Reihen der Weilheimer. Nach tollem Zuspiel von Leon Döbler konnte Simon Schmidt noch einmal auf Luis Kronewitter quer legen, der in Minute 77 zum verdienten 3:2 einschieben konnte. Die Gastgeber machten in den letzten zehn Minuten nochmal ordentlich Druck, doch eine bis zum Ende fitte Täle-Truppe ließ nichts mehr anbrennen. Am Ende ein verdienter Auswärtssieg und ein dickes Ausrufezeichen im Kampf um die Tabellenspitze! Nun gilt es, die Spannung in den nächsten Wochen aufrecht zu erhalten.

Es spielten: Marcel Seyerle, Moritz Heber, Leon Döbler, Jona Schüttler, Louis Polenz, Jona Kirchner, Simon Schmidt, Benjamin Knöll, Oktay Sahin, Luis Kronewitter, Nils Ruf, Marvin Dümmel, Patrick Breton, David Kerov, Finn Henkes.

KW

 

B-Junioren: Bezirkspokal TSV Oberensingen 2 – SGM Täle I   0:4

In der ersten Runde des Bezirkspokals musste Team 1 bei der zweiten Mannschaft des TSV Oberensingen antreten. In der ersten Halbzeit taten wir uns recht schwer. Ungenaue Zuspiele und Unkonzentriertheiten in der Ballannahme ließen keinen Spielfluss aufkommen. Zudem machten wir uns selbst das Leben schwer, da Positionen nicht gehalten wurden und so immer wieder nur durch die Mitte gespielt werden konnte, wo die Räume dann zu eng wurden. So ging man nach einer recht ereignislosen ersten Halbzeit mit einem enttäuschenden 0:0 in die Pause. Nach einer deutlichen Ansprache und einigen Umstellungen ging es in Halbzeit zwei. Nun sah man von Beginn an den Willen, das Spiel zu seinen Gunsten zu entscheiden. Nick war es schließlich, der den Knoten platzen ließ und uns mit einem schönen Fernschuss mit 0:1 in Führung brachte (48.). Jetzt lief unser Kombinationsspiel und der TSV wurde in der eigenen Hälfte eingeschnürt. Wiederum Nick war es, der auf 0:2 erhöhte (61.). Großchancen im Minutentakt wurden nun herausgespielt. Nach einem schönen Spielzug über rechts drang Paul in den Strafraum ein und konnte nur durch ein Foul gebremst werden (69.). Den fälligen Strafstoß verwandelte Marvin zum 0:3. Nach einer weiteren Kombination über die rechte Seite war Jonathan am langen Pfosten frei und hatte keine Mühe, den schönen Pass von Paul zum 0:4 zu verwerten (75.). Dies war dann auch der Endstand. Das Ergebnis hätte noch deutlicher ausfallen können, ja müssen, wenn man die Vielzahl an Großchancen sieht, die in Halbzeit zwei ungenutzt blieben. In diesem Punkt müssen wir unbedingt effektiver werden. Gegen andere Gegner werden wir nicht so viele Chancen bekommen.

Für die SGM erfolgreich waren: Jonathan Dolde, Marcel Gassdorf, Robin Weiss, Paul Lepple, Marvin Staas, Jakob Weidlich, Nick Schweizer, Matthis Lernhart, David Wachter, Marvin Dümmel, Hannes Weidlich, Dean Glöckner, Christian Tokic

SW

 

B-Junioren: Das war gar nix!!!!  1:4

Am gestrigen Sonntag, bei perfektem Fußballwetter und zahlreichen Zuschauern, empfingen unsere B1-Junioren den Nachbarn vom 1.FC Frickenhausen.

Wer gedacht hätte, dass dieses Spiel Lokalcharakter hätte, wurde sehr enttäuscht. Der Gast ging von Anfang an mit Respekt aber energisch zur Sache und kam nach 1 Minute zum Eckball und zum ersten Tor. Unsere gesamte Hintermannschaft war noch im Tiefschlaf. Wer dachte, dass dies ein Wachrüttler war, wurde eines Besseren belehrt. Zwar kamen unsere Jungs in der 18. Minute durch gütige Mithilfe von Emircan im Tor zum Ausgleich durch Marvin Staas, aber auch danach ging kein Ruck durch die Mannschaft. Ganz im Gegenteil. Es gab keine Laufbereitschaft, keine Aggressivität in den Zweikämpfen und vor allem viel zu viele ungenaue Pässe im Aufbauspiel. So kam es wie es im Spielverlauf zu erkennen war. Der Gast ging wieder durch unsere Unentschlossenheit in der Abwehr in Führung und so auch in die Halbzeitpause. Selbst die klare und ruhige Ansprache half immer noch nicht. Das Spiel plätscherte dahin und der Gegner wurde immer wieder durch haarsträubende Fehler zum Toreschießen eingeladen. Dies nutzten sie auch zu 2 weiteren Toren, wobei der 4.Treffer auch noch ein Foulelfmeter war, der dann zum gesamten Bild passte. Der Gast nahm hier verdient 3 Punkte mit, obwohl es kein übermächtiger Gegner war. Fazit: Wenn wir uns so weiter präsentieren, wird es schwer sich in der Bezirksstaffel zu halten.

Die richtige Einstellung eines jeden Spielers ist hier gefragt, damit es besser wird und wir legen den Schalter ab sofort um. Das fängt vor jedem Training an! Nur dann wird es auch besser und das wollen wir doch alle.

MS

 

B-Junioren: SGM Täle 2 – TSV Weilheim 3 1:4

Nach dem man im Pokal unter der Woche unglücklich beim TSV Denkendorf 2 im Elfmeterschießen ausgeschieden war, wollte man gegen Weilheim unbedingt den ersten Sieg einfahren. Die Mannschaft um Kapitän Jakob Wagner begann das Spiel konzentriert und beide Mannschaften hatten die Möglichkeiten in der 1. Halbzeit in Führung zu gehen. Da dies nicht der Fall war, ging man mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. Nach dem Pausensprudel zeigten unsere Jungs weiter eine engagierte Leistung, aber wieder waren es individuelle Fehler, die den Gästen die Tore ermöglichten. So musste man erneut als Verlierer den Platz verlassen. Aber die Zuschauer und Trainer waren mit der gezeigten Leistung nicht unzufrieden. Nun gilt es im Training weiterhin Gas zugeben, dann werden sich auch die Erfolge einstellen. Ein besonderer Dank gilt unseren drei C-Junioren, die uns unterstützt haben und eine tolle Partie ablieferten.

Die Aufstellung: P. Ellinger, J. Wagner, L. Tietzen, M. Nebenführ, T.Kaufmann ( 1 ), K. Hartmann, D. Kanbur, B. Al Touma, C. Schnell, J. Breitkopf, P. Wendel, L. Tuncbilek, M. Nachtnebel.

RB

 

 

C-Junioren: SGM Großbettlingen/Altdorf/Raidwangen – SGM Täle I 8:3

Der Pokal ist für uns Trainer nicht so wichtig wie Liga und so nutzten wir das Auswärtsspiel in Großbettlingen auch, um ein paar Dinge auszuprobieren.

In der ersten Halbzeit zeigte die Mannschaft, was sie kann und ging nach 20 Minuten durch Dylan auch verdient in Führung. In der Folge machte man jedoch zu viele einfache Fehler in der Defensive, mit denen man den Gegner zum Toreschießen einlud und lag deshalb zur Halbzeit mit 3:1 hinten.

Nach der Pause brauchte die Mannschaft zu lange, um wieder ins Spiel zu finden und auch die vielen Spielerwechsel wirkten sich nicht positiv aus. In den letzten 20 Minuten war man dann wieder auf Augenhöhe und konnte durch Tobi und Ben noch zwei Tore erzielen.

Alles in allem eine nicht unverdiente Niederlage, die wir aber richtig einschätzen können.

Kader: Nick Steinhauer, Paul Schütze, Florian Arendt, Fabian Stork, Paul Wendl, Lukas Schimanko, Dylan Gogel, Julian Hoffschult, Justin Bader, Tobias Kaufmann, Ben Schweizer, Levin Tuncbilek, Fabien Papa, Mika Singer, Felix Hauff

JW

 

C-Junioren: SGM Großbettlingen/Altdorf/Raidwangen – SGM Täle I 3:1

Nach der Niederlage unter der Woche gegen den selben Gegner, wusste man, woran man ansetzen muss und ging selbstbewusst ins Spiel.

Weite Strecken der ersten Halbzeit dominierte man und ging durch einen Freistoß von Tobi in der 23. Minute auch hochverdient in Führung. Mehr konnte man aus der Überlegenheit leider nicht machen. Gegen Ende der ersten Halbzeit ging dann bereits langsam die Kraft aus, man konnte den Gastgeber aber noch erfolgreich vom Toreschießen abhalten.

Auch der Start in Halbzeit 2 war in Ordnung, doch mit der Zeit merkte man, dass dem Team die Kraft ausging. Da half es natürlich auch nicht, dass einige Spieler angeschlagen eine Pause brauchten oder durch Krankheit geschwächt waren. Man machte deutlich zu viele Fehler und bekam zu keiner Zeit richtigen Zugriff auf Ball und Gegner. Es kam, wie es kommen musste und Großbettlingen war in der Lage einige der Fehler auszunutzen, während unser Team keinerlei Gefahr mehr entwickeln konnte.

Am Ende des Tages steht eine unnötige, wenn auch nicht unverdiente Niederlage. Das Spiel hat gezeigt, dass wir dringend an der Ausdauer arbeiten müssen, denn viele Fehler hingen bestimmt auch damit zusammen, dass einige stehend k.o. waren. Dennoch kein Grund alles negativ zu sehen, denn spielerisch waren wir keinesfalls schwächer.

Kader: Nick Steinhauer, Paul Schütze, Florian Arendt, Fabian Stork, Paul Wendl, Lukas Schimanko, Julian Hoffschult, Levin Tuncbilek, Tobias Kaufmann, Ben Schweizer, Jeremias Balluff, Dylan Gogel, Marc Reus, Erik Schulz

JW

 

D-Junioren: SGM Täle 1 – TSV Jesingen 1:1

Der erste Punkt der Saison, nach einem abwechslungsreichen Spiel mit allen Höhen und Tiefen.

Wir haben gut begonnen, hatten den Gegner im Griff. Wir standen gut und kompakt und konnten von hinten heraus das Spiel gestalten, ohne das Jesingen eine zwingende Chance hatte. Wir konnten unsere Chancen allerdings auch nicht nutzen und vergaben die Gelegenheiten, das Spiel bei Zeit für uns zu entscheiden. So machten wir den Gegner stärker als er ist und spürten in der zweiten Hälfte, den Willen der Jesinger, uns zu besiegen. Dennoch machten wir den ersten Treffer durch Beni, der sich ein Herz fasste und nach einem gut vorgetragen Angriff auch den letzten Schritt machte um den Ball ins Netz zu bewegen. Wir hätten den Sack wenig später zu machen können, aber mehr als ein Luftloch vor einem fast leeren Tor gelang uns nicht. Ganz zu schweigen von den nicht verwerteten Einladungen, die wir im wahrsten Sinne an uns vorbei rollen ließen. So kam, was kommen musste, Jesingen gelang 5 Minuten vor dem Abpfiff der Ausgleich. Mit viel Glück und Mühe konnten wir einen weiterer Gegentreffer verhindern.

Wir dürfen uns mit dem einem Punkt zufrieden geben und optimistisch auf den nächsten Samstag schauen. Dann geht es auswärts gegen Oberensingen.

Es spielten: Jakub, und Julian je eine Hälfte im Tor.

Die Abwehr wurde organisiert von Lilly, unserem Fels in der Brandung mit Lenni und Aron.

Das Mittelfeld, wurde gestaltet von Timo, Luca, Beni unserem Torschützen mit Joel, im Wechsel mit Jan und Anderl sowie Jeremia.

Vorne nicht zu vergessen Julian R.

 

D-Junioren: TV Bempflingen – SGM Täle II 6:0

So gut wie keine Chance hatte man gegen den sehr stark spielenden TV Bempflingen.

Der super aufgestellte Gegner blockte den Ball schon in unsere Hälfte ab, lies den Ball flüssig laufen und fand immer wieder den Weg an unseren Stürmern vorbei. Unsere Abwehr mit Lotta, Julia, Jonas und Jan versuchten zwar jeden Angriff zu blocken, aber oft blieb ihnen nur ein Befreiungsstoß ins Aus, um den Gegner zu stoppen. Torwart Finn gab auch alles und wehrte immer wieder die starken Schüsse der Gegner ab. Zum Glück für uns, hatte der Gegner immer wieder Pech und die tollen Schüsse prallten an der Latte und dem Pfosten ab. Eine um die andere Ecke kam vor unser Tor und musste geblockt werden. Trotz allem müssen unsere Kids mit dem Ergebnis 6:0 zufrieden sein, denn es hätte auch viel höher ausgehen können.

Nächste Woche gegen Jesingen hat man hoffentlich wieder mehr Chancen.

Gespielt haben: Finn, Lukas, Julia, Stefan, Efekan, Jan, Finnjard, Jonas, Lotta, Jakob, Mark, Pascal

 

E-Junioren: Bericht der SGM Täle II

Das Zweite Spiel mit Veränderungen in der Mannschaftsaufstellung brachte auch nicht den gewünschten Erfolg. Nach 5 Minuten lag man mit 0:4 hinten, mit Ergebniskorrekturen zum 1:4 und 2:5 kam nochmals Hoffnung auf, aber nach 4 Eigentoren und vielen Abwehrfehlern stand es zur Halbzeit 2:8. In der zweiten Halbzeit war die Abwehr etwas stabiler aber letztendlich war der Gegner zu stark und so ging das Spiel mit 2:13 verloren.

Gespielt haben:

Thilo, Mika, Jonathan, Marlon, Leonie, Till-Noah, Paul, Tobias

MG

 

Bericht der Bambinis

Die Mädels und Jungs haben an den letzten 2 Wochenenden ihre ersten Spieltage beim TSV Neuenhaus und beim TSV Raidwangen in der Saison 2018/2019 absolviert. Beide Vereine haben diese Spieltage sehr gut organisiert. Es wurden tolle Spiele von unseren Kindern gezeigt. Sie waren mit viel Spaß und Begeisterung bei der Sache. Wichtig ist uns, dass hier nicht das Ergebnis im Vordergrund steht, sondern, dass die Kinder miteinander die Freude am Fußball entwickeln können. Bemerkenswert war das entspannte Miteinander der Trainer aller Mannschaften. So macht es einfach Spaß. Am Samstag den, 13.10. steht unser nächster Spieltag auf dem Programm, auf den wir uns jetzt schon freuen.

RB

 

 

Vorschau Jugend

Sa, 06.10.18

13:30        D-Junioren        SGM Täle II – TSV Jesingen II (in Kohlberg)

13:30        D-Junioren        TSV Oberensingen I – SGM Täle I

15:00        C-Junioren        SGM Täle I – TSV Jesingen (in Beuren)

15:00        C-Junioren        SPV 05 Nürtingen – SGM Täle II

16:30        A-Junioren        SGM Täle I – TSV Wolfschlugen (in Neuffen)

16:30        A-Junioren        TV Neidlingen – SGM Täle II

So, 07.10.18

10:30        B-Junioren        SGM Täle II – TSV Oberensingen I (in Linsenhofen)

10:30        B-Junioren        VfL Kirchheim/Teck II – SGM Täle I

Mi, 10.10.18

19:00        A-Junioren        VfR Süßen – SGM Täle I