VfB Neuffen Vereinsnachrichten KW 43

2015-10-20 cjunioren

Aktive Mannschaften

TSV Neckartailfingen III – VfB Neuffen I 0:10

Nach vielen vergebenen Chancen in der ersten Hälfte hatten die Zuschauer ein mulmiges Gefühl, was hier heute wohl passieren würde. Aber mit dem ersten Treffer von Kevin Schaich war der Bann dann gebrochen und es fielen noch sage und schreibe 10 Tore! in Halbzeit zwei zum auch in dieser Höhe verdienten Auswärtssieg des Spadelsberg-Express.

Viele vergebene Chancen für den VfB und auch einige Konterchancen für die Hausherren charakterisierten die erste Spielhälfte. Für den VfB hätten Damir Hanjalic der allein vor dem Torhüter scheiterte, Dennis Nuffer, dessen Schlenzer der Torhüter gerade noch parieren konnte und Kevin Federschmid, dessen Kopfball an die Latte prallte, die deutliche Führung erzielen können, doch sie blieb aus. Nachdem auch die Hausherren einige, zumindest im Ansatz, Konterchancen hatten, waren die Gefühle der Zuschauer zur Halbzeit durchwachsen. Man kennt ja die Floskeln, die hier oft zitiert werden, doch an diesem Tag war alles anders und alles wurde gut.

Denn der VfB spielte eine 2. Halbzeit, die man so wohl selten sieht, denn nach dem 0:0 Pausenstand gewann der VfB am Ende mit 10:0. Es waren die Hereinnahmen von Daniel Birkmaier und Markus Lude, die dem Offensivspiel die entscheidende Wende gaben. Bereits in der 49. Minute ließ Birkmaier sehenswert mit der Brust abprallen und Kevin Schaich donnerte den Ball aus 11 Metern in die Maschen zur überfälligen 1:0 Führung für den VfB. Der Bann war gebrochen und Birkmaier zeigte sich dann höchstselbst für das 2:0 nur 2 Minuten später, nach Rückpass von Federschmid verantwortlich. Dieser legte nicht nur vor, sondern erzielte mit seinem ersten Treffer in der 55. Minute das 3:0 nach Freistoßvorlage von Lude. Mit einer sehenswerten Einzelaktion erhöhte der Spielertrainer dann nur eine Minute später auf4:0. Spätestens jetzt war es nur noch ein Schaulaufen, ein sehenswertes dazu. Dennis Nuffer schlenzte von der Strafraumlinie den Ball ins lange, obere Eck zum 5:0 (59.). Axel Kicherer machte dann „den Müller“ und seine Flanke senkte sich ins lange obere Tordreieck (gewollt) zum 6:0 (64.). Mit seinem zweiten Treffer baute Kevin Federschmid die Führung auf 7:0 aus (70.). Holger Hasenöhrl gelang in der 84. Minute das 8:0. Mit seinem 3. Treffer erzielte Kevin Federschmid das 9:0 n der 88. und jetzt war die Chance zum zweistelligen Sieg da. Diesen besiegelte Thomas Schneider, der einen an Luca Lamparter verursachten Foulelfmeter sicher zum 10:0 und damit Endstand verwandelte.

Kader: Schöllkopf, Kicherer, Schmidt, Schneider, Wollner, Schaich, Lamparter, Hanjalic, Hasenöhrl, Federschmid, Nuffer, Lude, Birkmaier, Wallisch

RN

 

TV Neidlingen II – VfB Neuffen II 2:3

Nach zwei Niederlagen in Folge konnte die 2. Mannschaft in Neidlingen wieder einen Sieg landen. Es entwickelte sich ein harter Kampf, bei dem man zunächst in Rückstand geriet, mit einem schönen Tor durch Daniel Walter, diesen aber noch vor der Halbzeit ausgleichen konnte. In der zweiten Halbzeit war man die bessere Mannschaft und konnte nach einem Ballgewinn durch Tobias Spreitzer sogar in Führung gehen, als er selbst auf den Torhüter zulief und sehenswert vollendete. Danach verpasste man es trotz sehr guter Möglichkeiten das dritte Tor zu machen und damit die Vorentscheidung zu erzielen. Dies rächte sich als man nach einem Eckball nicht aufmerksam war und den erneuten Ausgleich zum 2:2 hinnehmen musste. 2 Minuten vor dem Ende belohnte Tobias Spreitzer dann die Leistung des gesamten Teams mit seinem zweiten Tor, als er die Neidlinger Abwehr alt aussehen lies und aus kurzer Distanz cool blieb.

Insgesamt ein verdienter Sieg, da man in der zweiten Halbzeit die bessere Mannschaft war. Der Dank geht an die A-Jugendlichen Tobias Spreitzer, Robin Walter und Marius Menyhart, die ausgeholfen haben.

LF

 

Vorschau aktive Mannschaften

Am kommenden Wochenende finden folgende Spiele statt:

VfB Neuffen I – TSV Kohlberg, Spielbeginn 15 Uhr

VfB Neuffen II – SV Nabern II, Spielbeginn 13 Uhr

 

Aktive Damen: SGM Hausen/Bad Ditzenbach-Gosbach – VfB Neuffen 8:3

Böse unter die Räder kamen die Spadlesbergdamen beim Gastspiel in Bad Überkingen. Am Ende musste man sich verdient geschlagen geben, hatte man es nicht verstanden gegen die Gastgeberinnen über die komplette Spielzeit zu überzeugen, man verlor gar völlig den Faden und stellte teilweise das Fußballspielen komplett ein.

Man startete gut in die Partie, setzte die Gastgeberinnen unter Druck und zwang diese so zu Fehlern. Einen Ball in die Schnittstelle konnte Sabrina Bächle erlaufen und nach einem kurzen Gestocher zur Führung in die Maschen bugsieren. Wenige Minuten später war es erneut Bächle welche diese Führung ausbauen konnte, Gina Lamparter konnte die Druckphase mit einem Freistoßkracher mit dem dritten Treffer beenden. Zu diesem Zeitpunkt waren noch keine zwanzig Spielminuten absolviert, völlig überraschend verlor man im Anschluss dieser Partie komplett den Faden, konnte nur noch reagieren. Das Zweikampfverhalten ließ sehr zu wünschen übrig und so waren es die Spielerinnen die Spielgemeinschaft welche stärker wurden und binnen 5 Spielminuten die Neuffener Führung ausgleichen konnten. Selbst nach diesen drei Gegentreffern konnte man den Hebel nicht umlegen und ein erneuter Doppelschlag kurz vor dem Seitenwechsel bedeuteten die deutliche Pausenführung der Gastgeberinnen. Im zweiten Spielabschnitt wollte man nochmals alles versuchen, der Partie eine Wendung geben zu können, man fand erneut gut in diese Begegnung und hatte gute Einschussmöglichkeiten, welche jedoch nicht genutzt werden konnten. So war es erneut die Spielgemeinschaft welche Mitte der zweiten Halbzeit einen weiteren Treffer erzielen konnte und diese Führung um zwei weitere Treffer bis zum Spielende zur deutlichen, aber auch gerechten Niederlage der Neuffener Damen erzielen konnte.

Dieses Spiel hat hoffentlich allen deutlich vor Augen geführt, dass wir über die komplette Spielzeit unsere Leistung abrufen müssen, um erfolgreichen und anschaulichen Fußball zu spielen und zu zeigen. Diese Niederlage ist kein Beinbruch, man wird – hoffentlich – in der kommenden Begegnung eine Trotzreaktion erwarten können.

Es spielten: Marie Schrade, Jenny Schnizler, Anja Kolb, Ilka Schneider, Jacqueline Schnizler, Alisa Lauser, Alexandra Walter, Karolin Scheu, Larissa Kremer, Gina Lamparter, Sabrina Bächle, Jacqueline Wahl, Janine Singer und Sophie Kreppenhofer.

MS

 

Aktive Damen: VfB Neuffen – TSV Deizisau 0:1

Im Pokalspiel gegen die höherklassigen Damen vom TSV Deizisau musste man sich am Ende denkbar knapp mit einem Treffer geschlagen geben, trotzdem konnte man in dieser Begegnung überzeugen, die Deizisauer-Gäste deutlich fordern. Diese mussten sich mächtig strecken, um am Ende in die nächste Runde einzuziehen.

Die ersten Spielminuten agierten die Neuffener Damen mit Respekt, die Gäste waren deutlich feldüberlegen und hatten einige gute Einschussmöglichkeiten, welche jedoch allesamt nicht genutzt werden konnten. Im weiteren Spielverlauf wurde man stärker, sicherer im Passspiel und die Zweikämpfe wurden aggressiver geführt. Nach einem Eckball hatte man den Torschrei auf den Lippen, Sarah Floredo köpfte an den Torpfosten. Kurz vor dem Seitenwechsel spielte sich die Erfahrung der Deizisauer Gäste aus, nach einem missglückten Abstoß war Tina Kirchschlager zu Stelle und markierte den Führungstreffer. Nach dem Pausensprudel hatte man den besseren Start in den zweiten Spielabschnitt, die Gäste verlagerten sich aufs kontern. Doch die Spadelsbergdamen spielten sich geschickt aus der Defensive vor das gegnerische Gehäuse, zwingende Torchancen waren jedoch kaum dabei. In den letzten Spielminuten wurde man nochmals offensiver, bei einem Freistoß von Gina Lamparter hätte man fast den Ausgleich erzielt, doch die gegnerische Torspielerin konnte diesen Ball parieren.

Ein Lob an die komplette Mannschaft, man agierte taktisch hervorragend und konnte die Vorgaben komplett erfüllen. Ärgerlich, dass man sich am Ende für diese starke Leistung nicht mit dem Ausgleich und dem damit verbundenem Elfmeterschießen belohnen konnte.

Es spielten: Marie Schrade, Jenny Schnizler, Anja Kolb, Ilka Schneider, Jacqueline Schnizler, Alisa Lauser, Larissa Kremer, Alexandra Walter, Sarah Floredo, Gina Lamparter, Sabrina Bächle, Karolin Scheu, Janine Singer, Sanira Leibfritz und Leonie Hammley.

MS 

 

Jugend

Trainerschulung Teil I: Unsere Jugendtrainer bilden sich weiter!!

„Raus aus dem Deckungsschatten – rein in die freien Räume“. So lautete das Thema der dezentralen Trainerschulung, die der WFV am Montag, 05.10. auf dem Gelände des TSV Oberensingen anbot. Dabei erklärten die wfv-Trainer Gianni Coveli und Murat Isik nicht nur, warum dieser Teil des Anbietens und Freilaufens wichtig im Fußball ist, sondern stellten auch verschiedene Übungen vor, mit denen man dieses Verhalten seinen Spielern gut beibringen kann. Vom VfB Neuffen nahmen folgende Jugendtrainer teil: Dennis Bolter ( D-Junioren ), Michael Hogh ( D-Junioren ), Fabian Klüberspies ( E-Junioren ), Markus Müller ( Bambini ), Nicandro Russo ( E-Junioren) und Joachim Wallisch ( E-Junioren ).

JW

 

Trainerschulung Teil II

Vergangenen Freitag nahmen einige Jugendtrainer des VFB Neuffen an der Schulung “Kindgerecht trainieren und spielen” teil. Referent Florian Müller vermittelte uns spannend und lernintensiv die Grundlagen in einem kurzen theoretischen Teil und später konnten wir versuchen, das gelernte in die Praxis umzusetzen. Dabei versuchten wir, unser gelerntes an die jungen Kicker vom FC Frickenhausen heranzubringen. Es war ein sehr interessanter Abend und wir konnten einiges Neue aufnehmen und müssen nun versuchen, dies an unseren Spielern und Spielerinnen umzusetzen. Vielen Dank an Rolf Birkmeier für die Organisation zu diesem Abend. Dabei waren die Bambinitrainer Markus und Stefan, Knirpsetrainer Mario und E-Jugendtrainer Heiner.

MK

 

A-Junioren: VfB Neuffen – SGM Teck 0:2

Auch gegen den bisher Tabellenletzten gelang es der Mannschaft, um Kapitän Tobias Spreitzer, nicht den ersten Dreier einzufahren. Die Mannschaft war fast über 90. Minuten optisch überlegen. Nur man konnte, auch wie in den Partien zuvor, kein Kapital daraus schlagen. Oft fehlte der entscheidende Ball, um gefährlich vor das Tor des Gegners zu kommen und bei den wenigen Chancen, die sich boten, wurde kein Treffer erzielt. So musste das 2. Spiel in Folge, als Verlierer den Platz verlassen. Durch diese Niederlage wird es schwer, dass gemeinsame Ziel der Trainer und Mannschaft, die Qualifikation zur Leistungsstaffel zu erreichen. Aber jetzt gilt es den Kopf nicht hängen zu lassen und weiter im Training und Spiel an sich zu glauben, dann wird in den nächsten Spielen der 1. Sieg, mit dem Glück des Tüchtigen, fällig sein. Folgende Spieler waren mit von der Partie: T. Kaya, M. Menyhart, J. Kerner, B. Gaiser, T. Spreitzer, R. Walter , C. Kolb, N. Mouttou K. Opferkuch , N. Schneider, C. Meyer, M. Palesch, C. Galluschka, F. Pfitzer, J. Schmidt.

RB

 

C-Junioren: So sehen Sieger aus!!!

Zur zweiten KO-Runde im Bezirkspokal fuhren unsere C-Junioren vorletzten Montag zum TSV Denkendorf. Respektvoll, jedoch hoch motiviert gingen unsere Jungs ans Werk und so gelang schon in der siebten Minute der Führungstreffer. Doch Denkendorf hielt dagegen und erzielte kurz darauf ebenfalls ein Tor, so dass der Halbzeitstand ausgeglichen war.

In der zweiten Halbzeit war der Teamgeist unserer Mannschaft voll zu spüren: Ein „Sorry!“ nach dem Fehlpass wurde mit einem „Egal, das nächste Mal“ beantwortet. Zusammenspiel auf allen Positionen, Motivations-Zurufe nach abgewehrten Torschüssen, miteinander sprechen, umsetzen, was der Trainer zuruft…..das alles war beim VfB zu sehen und bewirkte, dass der TSV Denkendorf immer nervöser wurde. Nach der 2:1 Führung gelang Denkendorf zwar gleich wieder der Anschlusstreffer. Trotzdem, unsere Jungs waren besser eingestellt und brachten den Gegner zur Verzweiflung. So mancher Zuschauer hatte sich schon auf ein Elfmeterschießen eingestellt, als die Neuffener zwei Minuten vor Schluss ein Torwartfehler des TSV Denkendorf eiskalt zum 3:2 Endstand nutzten. Die Freude war entsprechend groß und der Jubel in der Kabine war entsprechend groß. Mit Stolz können unsere Jungs im Achtelfinale des Bezirkspokals antreten.

2015-10-20 cjunioren

Letzten Samstag folgte dann das Spiel in der Qualirunde beim VfL Kircheim gegen die zweite Mannschaft. Bei Nieselregen und nassem Rasen versuchte man an den Erfolg anzuknüpfen, jedoch wurden einige Chancen vergeben. Unsere Abwehr machte es dem Gegner schwer, dieser kam jedoch zweimal vor das Neuffener Tor und nutzte die Abpraller zur zwischenzeitlichen 2:0 Führung. Doch Aufgeben kam für unsere Jungs nicht in Frage. Bis zur Halbzeit gelangen nochmals einige Angriffe und so gleichte man auf 2:2 aus. In der zweiten Hälfte ließ man sich von einer erneuten Führung nicht einschüchtern und erreichte auch hier den Ausgleich. Die Ausbeute der Chancen war jedoch zu gering und so gewann Kirchheim das Spiel am Ende mit 4:3. Trotzdem können die Neuffener auf ihre Leistung stolz sein. Hier sieht man eine Mannschaft zusammenwachsen. Sind wir gespannt auf die nächsten Spiele.

MR

D-Junioren: Erster Saisonsieg ohne Mühe

Der VFB Neuffen trat die Fahrt zur SG Teck mir großen Sorgen an, gleich fünf Spieler fehlten den D-Junioren an diesem Tag. Unbeirrt davon war die Vorgabe an diesem Tag klar: Es gibt keine Alternative zum ersten Saison-Sieg. Genau so legten die Blauen auch los. Nach 10 Minuten stand es bereits 2:0 aus Neuffener Sicht und fühlte sich wohl zu sicher. Viele Fehler schlichen sich bei den Blauen ein und diese wusste die SG Teck zu nutzen. 1:2 hieß es dann zur Halbzeit. 

Mit einer deutlichen Ansage zur Halbzeit spielten die Neuffener nun wieder etwas konzentrierter und sicherer. Die Neuffener rissen das Spiel wieder an sich und erhöhten auf 1:3. Sehenswert war der Treffer von Tobias Kaufmann, der einen Freistoß aus rund 18 Metern zum 1:4 ins Tor beförderte. Kurz vor Schluss erhöhten die Blauen noch auf 1:5, und so gewann man das Spiel zwar deutlich, aber ohne großen Aufwand zu betreiben. Man hätte das Spiel zur Halbzeit bereits entscheiden können, wichtiger aber ist, dass die Truppe endlich den ersten Dreier in dieser Runde einfahren konnte.

Es spielten: Elina Decker, Tim Henzler, Kai Wahl, Mika Bohner, Tobias Kaufmann, Nico Hartmann, Felix Hauff, Hannes Sigloch, Moritz Ellinger,  Kim Hartman

DB

D-Junioren: Großer Aufwand wird nicht belohnt

Im Nachholspiel am vergangen Dienstag empfingen die D-Junioren die Mannschaft aus Hattenhofen. Die favorisierten Gäste begannen gut, doch auch der VFB versteckte sich nicht und entstand von Beginn an ein richtig gutes Spiel. Beide Mannschaften ließen einige gute Chancen ungenützt, so war es eine Standardsituation, die den Gästen zur Führung verhalf. Doch unbeirrt davon spielten die Blauen weiter nach vorn hatten die deutlich besseren Chancen, die sie jedoch nicht verwerten konnten. So ging man mit 0:1 in die Halbzeit.

Das Bild nach der Pause war jedoch das Gleiche. Beide Mannschaften erspielten sich durch tolle Kombinationen viele Chancen, die Neuffener aber zeigten den größeren Willen und wollten den Ausgleich mit allen Mitteln. Doch das Glück war an diesem Abend auf der Seite der Gäste, die wenige Minuten vor Schluss noch auf 0:2 erhöhten. Dennoch ließen die Blauen nicht ab und wollten zumindest noch den mehr als verdienten Anschlusstreffer. Die Mannschaft konnte sich jedoch nicht mehr für den großen Aufwand belohnen und musste sich so dem Tabellen-Dritten geschlagen geben.

Es spielten: Elina Decker, Tim Henzler, Joshua Eckstein, Timon Martins, Tim Brandstetter, Tobias Kaufmann, Kai Wahl, Lena Just, Nico Hartmann, Kim Hartmann, Felix Hauff, Nico Nebenführ, Mika Bohner

DB

Knirpse: 3. Spieltag in Wolfschlugen

Unsere Knirpse hatten ihren dritten Spieltag in Wolfschlugen. Klasse war, dass wir auch kurzfristig wieder eine super Mannschaft zusammen bekommen haben. Vielen Dank an die Spieler und die mitgereisten Fans. Einen  tollen Auftaktsieg konnten wir gegen Neckarhausen verbuchen. Danach folgten drei Unentschieden gegen Grafenberg, Raidwangen und Neuhausen. Noch einen Sieg konnten wir gegen Oberboihingen einfahren, das letzte Spiel verloren wir leider gegen Grötzingen. Die Chancen waren da, nur das Tore schießen müssen wir noch lernen. Ein paar Spielzüge waren zu erkennen, alle haben sich große Mühe gegeben. Aber das wichtigste war, dass die Kinder Spaß hatten und gemeinsam Fussball spielten. Und das ist ja das wichtigste.

2015-10-20 knirpse copy

Dabei waren Marc, Leonie, Anna, Thilo, Mila, Lias und Jan.

MK

 

Bambinis:Turnier in Dettingen unter Teck

Am Samstag den 17.10.2015 hatten unsere Bambinis einen weiteren Spieltag in Dettingen unter Teck. Trotz einiger krankheitsbedingter Absagen bekamen wir wieder 2 Mannschaften zusammen. Bei diesem Turnier wurden dann alle Neuzugänge in einer Mannschaft gruppiert und nicht mit den Routiniers gemischt. Diese Aufgabe wurde aber hervorragend gemeistert und bei vollem Einsatz waren auch schon gute Spielzüge zu erkennen. Das gesamte Team, also beide Mannschaften hatten aber auch hauptsächlich sehr viel Spaß und es ist immer wieder eine Freude zu sehen, wie hochmotiviert die jungen Spieler agieren.

2015-10-20 bambinis

Von links nach rechts: Steven Buschbacher, Eda Naz Uslu, Philipp Rosenberger, Max Hinze, Ben Strumberger. Liegend: Simon Nebenführ, Jan Andreas Vorbauer.

Trainer: Stefan Buschbacher, Markus Müller

 

B-Juniorinnen: wichtiger 2:1 Auswärtssieg in Heumaden

Zu Beginn war die Partie bei der SGM Heumaden/Sillenbuch/Birkach ausgeglichen. Die Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld, und Chancen waren Mangelware. Mit zunehmender Dauer übernahm der VfB die Kontrolle und erspielte sich einige gute Chancen, welche aber allesamt vergeben wurden. So ging es torlos in die Pause. Auch in Halbzeit zwei waren unsere Mädels die bessere Mannschaft und gingen nach einem Eckball mit 0:1 in Führung. Im Gegenzug musste man aber den Ausgleich hinnehmen. Die SGM verwandelte eine Freistoß unhaltbar zum 1:1. Die Spadelsberg-Mädels blieben aber weiter dran. Der verdiente 1:2-Siegtreffer fiel nach einem schönen Spielzug über drei Stationen. Über das gesamte Spiel gesehen war der Sieg hochverdient, da man aus dem Spiel heraus keine Chancen der SGM zu ließ, und selbst immer gefährlich war. Einzig die Chancenverwertugn lässt Wünsche offen. Da müssen wir uns in den nächsten Spielen unbedingt verbessern.          

Für den VfB Neuffen erfolgreich waren: Maureen Trauth, Lisa Jirikovsky, Leonie Hammley(1), Hannah Schöll,

Alina Braunholz, Jenny Wörz, Sarah Floredo(1), Maxi Scherer, Ilay Aydogan, Nina Jansen

SW

 

C-Juniorinnen: 7:1 Sieg gegen Baltmannsweiler

Bestärkt durch den Sieg im Pokalspiel vor zwei Wochen, ging man das Spiel sehr konzentriert und energisch an. Bereits in der 3. Spielminute konnte der erste Angriff der Neuffenerinnen nur durch ein Foul im Strafraum gebremst werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Nina zum 1:0 .Nur 2 min. später erhöhte die gleiche Spielerin sogar zum 2:0. In der 10.min.konnte wiederum Nina sogar das 3:0 erzielen. Nach dem Seitenwechsel ging man wieder konzentriert in das Spiel und man war dem Gegner hoch überlegen. Das hatte zur Folge, dass das muntere Tore schießen weiter ging: 44 min. 4:0 Anastasia; 53 min. 5:0 Nina; 57 min. 6:0 Nina; 64 min. 7:0 Anastasia. In der letzten Spielminute konnte Baltmannsweiler noch den Ehrentreffer erzielen.

Hätte man die Chancen noch konsequenter genutzt, wäre der Sieg noch deutlich höher ausgefallen.

Es spielten: Trauth, Maureen; Goller, Claudia; Sepp, Gina-Marie; Kolb, Marisa; Leibfritz, Vanessa; Jansen, Nina; Sawidis, Anastasia; Kynast, Lisa; Paertmann, Laura; Nachtnebel, Mandy.

AL