VfB Neuffen Vereinsnachrichten 2012_KW 05

2012-01-31 knirpsehp

Aktive Mannschaften

Diese Woche beginnt die Vorbereitung auf die Rückrunde und deshalb findet am Samstag auch schon das erste Vorbereitungsspiel statt. Spielbeginn beim TV Bempflingen ist um 14 Uhr.

LF

 

Jugend

F-Junioren: 3. Spieltag in Lenningen

Mit einem 3. Platz kehrten wir vom 3. Spieltag in Oberlenningen zurück nach Neuffen. Mit zwei Siegen und einem Unentschieden konnten wir 7 Punkte auf unserem Konto sammeln. Mit ein wenig mehr Konzentration beim Torabschluss, wäre bestimmt der ein oder andere Treffer zusätzlich drin gewesen. Dafür hat der Einsatz aller Spielerinnen und Spieler gestimmt und es wurden die Torchancen erarbeitet.

Bei der Spieleröffnung und beim Abspiel haben wir aber noch Luft nach oben und werden dies in den nächsten Trainingseinheiten weiter üben.

Es wurden folgende Ergebnisse erzielt.

VfB Neuffen – SG Aich/Neuenhaus           1 : 1

VfB Neuffen – TSV Kohlberg                   2 : 0

VfB Neuffen – TSV Neckartenzlingen        0 : 2

VfB Neuffen – FC Unterensingen             1 : 3

VfB Neuffen – TV Neidlingen                   2 : 0

Es spielten: Annika Schnell, Nico Schall, Moritz Ellinger, Joshua Eckstein [2], Kim Hartmann [3], Tim Henzler [1] und Emre Falay

Eure Trainer Jochen und Andreas

 

Knirpse: Perfekter Start ins Fußballjahr 2012!


Letzten Samstag stand der 3. Spieltag der Kreishallenrunde in Unterboihingen an. Nachdem man den 2. Spieltag schon für sich entscheiden konnte 2012-01-31 knirpsehpschafften unsere „Jungen Wilden“ nun das Double. Nach vier Spielen belegte man mit 10 Punkten und 13:3 Toren wieder Platz 1. Die Tatsache, dass wir in jedem Spiel mit einer anderen Aufstellung aufgelaufen sind und jedes Kind so fast alle Positionen vom Torwart bis zum Stürmer spielte, macht diesen Erfolg umso wertvoller.
Für die 13 geschossenen Tore waren sechs verschiedene Torschützen verantwortlich, was uns Trainer auch sehr freute. Macht weiter so, wir sind stolz auf Euch!

Zum erfolgreichen Kader gehörten: Elina, Kai, Lena, Max, Mika, Niko, Tobias

MD

 




A-Juniorinnen: Dream-Bowl Metzingen

Als Auftakt zur Rückrundenvorbereitung fuhr man vergangenen Freitag nach Metzingen ins Dream-Bowl um eine „ruhige Kugel“ zu schieben und das Teambuilding zu stärken.2012-01-31 Ajuniorinnen
Während man auf die gemieteten Bahnen wartete, stellte man fest, dass ein gewisser Pavel Pogrebnyak – zur Freude des Trainerstabes Schmied/Osswald inklusiver seiner Ehefrau Maria – auf derselben Bahn seine Bowlingkünste zur Schau trug. Noch bevor man den ersten Strike geworfen hatte wurde dieses kleine Erinnerungsfoto geschossen.

Anschließend warf man die ersten Kugeln nach vorne und die ersten Pins fielen. Mit ausgelassener Stimmung konnte man bei den dortigen Bowling-Spielen keinen Preis erringen, der Spaßfaktor kannte jedoch keine Grenzen. Eine Vielzahl „Spares“ und „Strikes“ wurden „gebowlt“, mit teilweise atemberaubenden Wurftechniken der Mädels.
Nach zwei Stunden und deutlichen Schmerzen im Armbereich wurde diese „Trainingseinheit“ beendet und man war sich einig, dass die schnellstens wiederholt werden sollte.

MS

 


A-Juniorinnen: Hallenturnier FTSV Kuchen

Unter dem Motto „Ein bisschen Spaß muss sein“ sowie einer Aussage von Melissa Hartmann „Die letzten werden die Ersten sein“ trat man zum Hallenturnier beim FTSV Kuchen an.
Ohne nominelle Torspielerin schlug man sich trotzdem achtbar und kämpfte in allen Partien und versuchte den Gegnerinnen das Leben schwer zu machen.
Am Ende konnte man ein Traumtor durch Jacqueline Schnizler erzielen, und leider keinen Sieg verbuchen und wurde freudiger Achter bei diesem Turnier.
Es spielten: Larissa „Dr.Bob“ Gerhart, Sophie Kreppenhofer, Claudia Schulz, Jacqueline Schnizler, Aline Theuer, Anja Kolb, Melissa Hartmann und Hanna Bohner.

MS

Eishockey: Donkeys verteidigen den Titel aus dem Vorjahr

Im Neuffener Eishockey-Cup 2011/2012 konnten die Donkeys ihren Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen und schafften dabei das fast unmögliche, nämlich einen vier Tore Rückstand aus dem Vorspiel aufzuholen. Die WWA fand nie richtig in das Spiel und wurde förmlich überrannt, dennoch stand es nach zwei Dritteln nur 2:1 für die Donkeys womit für die WWA der Gesamtsieg noch allemal drin war.

Ende letzten Jahres, am 21.12.2011, fand das Hinspiel um den Neuffener Eishockey-Cup statt. Dabei konnte die WWA das Spiel nach klasse Leistung mit 7:3 für sich entscheiden und sich damit ein gutes Polster für das Rückspiel erarbeiten. Die Donkeys mussten mit dieser Niederlage natürlich alles nach vorne werfen um im Rückspiel noch eine Chance zu haben und taten dies auch von der ersten Minute an. Es gab einige Chancen doch das Bollwerk der WWA wollte nicht nachgeben und so dauerte es bis zur letzten Minute des ersten Drittels bis das 1:0 für die Donkeys fiel, als die WWA den Puck vor dem eigenen Tor nicht klären konnte und nach einem Gestochere die Donkeys plötzlich die Hände in die Luft streckten als der Puck über die Linie kullerte.

Im zweiten Drittel fand die Abwehrschlacht der WWA seine Fortsetzung und dies weiterhin erfolgreich denn sie konnten das zweite Drittel ausgeglichener gestalten. Die Donkeys legten aber zuerst das 2:0 vor als ein abgefälschter Schuss unhaltbar an Oli Cosolo vorbei im Netz zappelte. Weiter wurde hart um die Scheibe gekämpft und die Donkeys hatten ein läuferisches Übergewicht aber jetzt fuhren die Wild Wings Athletics bessere Konter scheiterten aber immer wieder an Goalie Rückenbaum. Kurz vor der Pausensirene durch Büffel war es dann aber soweit und die WWA erzielte den so wichtigen Anschlusstreffer zum 2:1 womit man wieder im Spiel war.

Vor dem letzten Drittel hätte wohl keiner mehr auf die Donkeys gesetzt doch sie machten das unmögliche möglich und profitierten von den schwindenden Kräften der WWA. Sage und schreibe vier weitere teilweise sehenswerte Tore konnten sie nachlegen und so nicht nur das Spiel sondern auch den Gesamtsieg einfahren. Ein in diesem Spiel absolut verdienter Sieg der Donkeys, die in allen Belangen die spritzigere und läuferisch stärkere Mannschaft war, wenn man aber das Vorspiel mit einbezieht in dem die WWA dominierte, so muss man sagen, dass beide Mannschaften auf Augenhöhe waren und am Ende wieder nur eine einziges Tor den Neuffener Eishockey-Cup 2011/2012 zu Gunsten der Donkeys entschied.

Da bei diesem Event zwar ein Pokal ausgespielt wird, so steht natürlich der Spaß am Eishockey spielen im Vordergrund und den hatten unbestritten alle Akteure! Deshalb wird es diesen Cup aller Voraussicht nach auch nächstes Jahr zu dritten Mal geben, vielleicht ja dann mit dem Sieger WWA! Am Ende geht der Dank natürlich wieder an alle Zuschauer, die den Weg nach Wernau gefunden haben um die beiden Mannschaften zu unterstützen!

LF