VfB Neuffen Vereinsnachrichten KW 20_2018

Aktive Mannschaften

VfB Neuffen – TSV Notzingen II 9:0

Deutlicher Sieg der ersten Mannschaft.

Die Spadelsbergkicker taten sich zu Beginn schwer, ins Spiel hineinzufinden. Bis zum Führungstreffer durch Dennis Nuffer in der 31.Minute konnten die Gäste auch leichte Chancen verzeichnen. Fünf Minuten später erhöhte Marian Cojocaru auf 2:0. Nach der Roten Karte (44. Minute) und dem 3:0(Marian Cojocaru, 45+2. Minute) verabschiedete man sich in die Halbzeitpause.
Nach Wiederanpfiff zeigte der VfB eine Geilheit auf Tore. Axel Kicherer erhöhte in der 50. Minute auf 4:0. Der VfB lies jetzt Ball und Gegner laufen, spielten die numerische Überlegenheit gekonnt aus. Binnen acht Minuten (65.-72. Minute) erhöhte der VfB auf 7:0 (65. Min Axel Kicherer; 70.Min Merlin Palesch; 72. Min Merlin Palesch). Axel Kicherer und Marjan Cojocaru erhöhten mit Ihrem jeweiligen Dreierpack auf 9:0 (88./ 93. Minute).

Ein weiterer Schritt der Spadelsberg-Elf Richtung Relegation.

 

TSV Owen II – VfB Neuffen 0:7

Serie von Team 1 weiter ausgebaut.

Die Zuschauer hatten sich noch gar nicht eingefunden und schon lag der VfB mit 1:0 in Führung. Torschütze in der zweiten Minute nach starker Vorarbeit von Colin Schnizler war Tobias Spreitzer. Der VfB hatte an diesem Tag keine Mühe mit dem Gegner und so erzielte Fabian Schmidt per Kopf in der zwölften Minute das 2:0. Axel Kicherer schraubte das Ergebnis vier Minuten später auf 3:0. Wiederum Fabi Schmidt stellte in der 33. Minute den 4:0 Halbzeitstand ein.
In der zweiten Halbzeit lief der Ball nicht ganz so flüssig und man verdribbelte sich immer wieder in unnötigen Einzelaktionen. Aber auch mit einer nicht ganz so konzentrierten Leistung erzielte man noch die Treffer 5,6 und 7 (54. Min. Dennis Nuffer, 56. Min Tobias Spreitzer, 83. Min Kevin Schaich).

 

VfB Neuffen – TSV Ötlingen II 5:0

Nächster Schritt zum großen Ziel

Die Spadelsbergkicker waren gewillt, das Unentschieden aus der Vorrunde wettzumachen. Bereits nach neun Minuten klingelte es im Kasten der Gäste. Marian Cojocaru war hier der Torschütze. Der VfB lies hinten gar nichts zu und spielte weiter munter nach vorne. In der 14. Minute musste dann ein Eigentor zum 2:0 herhalten. Nicht zu bremsen in der ersten Halbzeit war Marian Cojocaru, der sich wieder als Torschütze zum 3:0 eintragen konnte. Die Würfel waren nun früh in der Partie gefallen, der Gegner konnte während den kompletten 90 Minuten keinen Torschuss verzeichnen.
In der zweiten Halbzeit schaltete der VfB in den Sparmodus ohne dabei die Kontrolle zu verlieren. Tobias Spreitzer traf in der 64.Minute nach Traumpass von Fabian Schmidt zum 4:0. Axel Kicherer durfte in der 73. Minute nach Vorlage von Tobias Spreitzer ins leere Tor zum 5:0 einschieben.

 

VfB Neuffen II – TSV Notzingen 3:1

Kinderriegel hält hinten (fast) dicht, vorne richten es die „Alten“

Mit einer Rumpftruppe und 3 reaktivierten Ex-Spielern feiert die zweite Mannschaft einen völlig verdienten Heimsieg gegen den TSV Notzingen 1.

Nach einem Eckball ging der Gast in der 17. Minute durch Spielertrainer Michael Panknin mit 0:1 in Führung. Doch auch dadurch ließ sich die Zweite nicht beirren und kämpfte sich wieder ins Spielgeschehen zurück. Nachdem Basti Jankofsky, nach 5 Jahren Abstinenz wieder dabei, den gegnerischen Verteidiger unter Druck setzte, spielte dieser den Rückpass am Torwart vorbei zum 1:1. Dies war auch gleichbedeutend der Halbzeitstand in einer bis dato ereignisarmen Partie.
Direkt nach dem Wiederanpfiff hatte Jankofsky im 1 gegen 1 nicht die Nerven und schob am Tor vorbei. In der 66. Minute nutzte Christian “Wayne” Schneider eine Unstimmigkeit zwischen Torspieler und Verteidiger und netzte zum 2:1 ein. Nach der Führung entwickelte sich das Spiel zu einem Kampfspiel, was von allen Spielern sehr gut angenommen wurde. Marc Beckbissinger vollendete in der 86.Minute einen Bilderbuchkonter nach Vorarbeitet von Jankofsky zum 3:1.

Gefightet, Spiel gedreht, drei Punkte auf dem heimischen Spadelsberg behalten.

Ein extra Lob geht raus an unseren Kinderriegel(Jonny, Claudio, Maxi, Merlin) und unsere Reaktivierten Basti, Magge und Thomas Linge.

 

TSV Owen – VfB Neuffen II 6:2

Positiver Trend der letzten Wochen konnte leider nicht fortgesetzt werden.

Bereits nach fünf Minuten lag man 1:0 in Rückstand. Die Zweite schüttelte sich einmal kräftig und nahm nun auch am Spiel teil. In der 19. Minute erzielte dann Nico Jirikovsky den 1:1-Ausgleich. Der Gastgeber spielte sich nun ein Übergewicht an Chancen heraus. In der 27. Minute kassierte man das 2:1 und in der 40. Minuten den 3:1-Rückstand. Mit dem letzten Angriff in Halbzeit eins wurde Michael Stöcker regelwidrig in der Box zu Fall gebracht. Thomas Schneider verwandelte gewohnt sicher den fälligen Strafstoß.
In der zweiten Halbzeit zeigte unsere Zweite ein ordentliches Kräftedefizit, war man doch am Vatertag mit dem letzten Aufgebot nach Owen gereist. So klingelte es noch drei Mal im Neuffener Kasten (53. Min/FE, 65. Min und 74. Min).
Ein Dank geht auch an Thilo Kittelberger, Marco Schrade und Adrian Balan, die nach dem Spiel der Ersten noch bei der Zweiten ausgeholfen haben.

 

VfB Neuffen II – TSV Ötlingen 0:3

Gute Leistung der Zweiten gegen den neuen Meister.

Eine gute Defensivarbeit der gesamten Mannschaft und ein gut aufgelegter Martin Dutschk im Tor brachten den haushohen Favorit in der Anfangsphase ein ums andere Mal zum Verzweifeln. So dauerte es bis zur 25. Minute, bis man das 1:0 kassierte. Die Zweite wich von Ihrem Matchplan nicht ab und verbuchte sogar die eine oder andere gute Torchance. Bis zum Halbzeitpfiff sollte dann leider auch nichts mehr passieren.
Auch in Halbzeit zwei überließ man zwar dem Gegner den Ball, stellte die Räume aber geschickt zu. So konnte man bis zur 75. Minute das Spiel eng gestalten, ehe der Gast den 2:0-Treffer erzielte. In der 93. Minute kassierte man noch den 3:0-Endstand.

Ordentliche Leistung unserer Zweiten gegen den Meister, dessen individuelle Klasse am Ende den Unterschied machte.

Glückwunsch auch dem TSV Ötlingen zur gewonnen Meisterschaft.

 

Aktive Damen

TB Ruit – VfB Neuffen 7:2

Eine weitere Niederlage setzte es für die Neuffener Damen beim Gastspiel gegen den TB Ruit. Konnte man in wenigen Phasen der Partie das eigene Können präsentierten, mithalten und am Spiel teilnehmen, wurde es in den Spielphasen des „nicht Abrufens“ deutlich, wodurch es letztlich zu dieser deutlichen Niederlage kam.

Leichte Feldvorteile für die Heimmannschaft zu Beginn des Spieles, mit der ersten Offensivaktion konnte man sich jedoch die Führung in dieser Begegnung anschaulich erspielen. Nach schöner Passkombination war es letztlich Sabrina Bächle, welche die Führung und den ersten Treffer in dieser Begegnung erzielen konnte. Im direkten Gegenzug konnten die Gastgeberinnen ausgleichen und bis zum Seitenwechsel zwei weitere Treffer folgen lassen. Im zweiten Spielabschnitt wollte man versuchen, der Begegnung eine Wendung zu geben. Doch nach schwachem Start und unkonzentrierter Leistung konnten die Gastgeberinnen das Torekonto um drei weitere Treffer erhöhen und sich die Vorentscheidung erspielen. Die restliche Spielzeit investierten die Spadelsbergfrauen wieder etwas mehr, ein weiterer Gegentreffer konnte aber nicht verhindert werden. So wurde es am Ende ein deutliches Resultat, der letzte Treffer, erneut durch Bächle, zum Endstand war den Neuffenerinnen vorbehalten.

Es gilt sich nun in den verbleibenden Begegnungen darauf zu konzentrieren, welche Attribute man im Fußball zeigen sollte, um Spiele ausgeglichen zu gestalten und somit am Ende punktereich beenden zu können.

Es spielten: Shalin Eppler, Jenny Schnizler, Karolin Scheu, Sophie Kreppenhofer, Jacqueline Schnizler, Sarah Floredo, Ilka Schneider, Alexandra Walter, Leonie Hammley, Gina Lamparter, Sabrina Bächle, Anja Kolb, Hannah Schöll, Stefanie Schöneck.

MS

 

VfB Neuffen – SGM Teck 3:2

Nach fünf sieglosen Spielen gelang es den Spadelsbergfrauen sich im Heimspiel gegen die SGM Teck die volle Punkteausbeute zu erspielen. Vor allem im zweiten Spielabschnitt traf man oftmals die richtigen Entscheidungen und legte hiermit den Grundstein für diesen Erfolg in Form von drei Punkten.

Zu Beginn der Partie hatten die Gäste leichte Feldvorteile, etwas mehr Ballbesitz und dadurch auch anfänglich die besseren Abschlussmöglichkeiten. Nachdem man selbst eigentlich etwas besser in die Begegnung fand, erzielten die Gäste jedoch den Führungstreffer, hier verteidigte man nicht konsequent genug. Im direkten Gegenzug war es Hannah Schöll, welche den Ausgleich erzielten konnte. Nach einem Eckball ging sie beherzt zum Kopfball und netzte ein. Bis zum Seitenwechsel war es eine offene Begegnung mit Strafraumszenen auf beiden Seiten. Im zweiten Abschnitt gelang es den Neuffener Damen aus der Defensive konzentriert das Spiel aufzubauen, spielerisch konnte man zulegen und war nun die Mannschaft, welche etwas mehr Ballbesitzphasen hatte. Hieraus resultierend gelang Schöll nach langer Verletzungspause ihr Doppelpack und gleichbedeutend auch die Führung für die Spadelsberg-Frauen. Weiterhin versuchte man das Spieltempo hochzuhalten, was vorrübergehend auch gelang. Leonie Hammley setzte sich energisch gegen zwei Gegenspielerinnen durch, behauptete den Ball um gleichzeitig diesen zu enteilen mit abschließend perfektem Torabschluss und somit einen weiteren Treffer die die Heimmannschaft. In den letzten Spielminuten kamen die Gäste der Spielgemeinschaft nochmals stärker auf, mehr als der Anschlusstreffer gelang ihnen in dieser Begegnung nicht.

Lobenswert die Einstellung und der Wille der Mannschaft, diese Begegnung für sich zu entscheiden – vor allem in der momentanen Phase mit einigen „Leistungsschwankungen“. Für die restlichen Begegnungen gilt es sich vorzubereiten, um auch dort bestehen zu können.

Es spielten: Shalin Eppler, Jenny Schnizler, Ilka Schneider, Sophie Kreppenhofer, Jacqueline Schnizler, Sarah Floredo, Hannah Schöll, Leonie Hammley, Gina Lamparter, Stefanie Schöneck, Sabrina Bächle, Romy Sperl, Karolin Scheu und Alexandra Walter.

MS

 

Jugend

A-Junioren nach Sieg im Spitzenspiel Tabellenführer

VFB Oberesslingen/Zell – SGM Täle 0:1

In einem spannenden und guten A-Juniorenspiel konnte unsere Mannschaft um Fabio Kurz einen glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg mit ins Täle nehmen. Die Gastgeber waren von Anfang an spielbestimmend und gaben den Ton an. Erst nach 25 Minuten konnten sich unsere Jungs von dem Druck befreien und selber einige Torchancen erarbeiten. Wieder einmal war es Sebastian Buschmann, der mit einem sehenswerten Treffer in der 35. Minute für das 0:1 verantwortlich war. Nach der Pause drängten die Gastgeber weiterhin auf den Ausgleich. Doch mit viel Glück und Geschick konnten die Jungs, dieses knappe 0:1 über die Runden bringen und somit die Tabellenführung übernehmen. Erwähnenswert war noch die gute Leistung des Schiedsrichters Talic Tahir.

Die Aufstellung: C. Höschele, J. Kolb, C. Silber, D. Koch, F. Kurz, J. Schüttler, C. Celebi, P. Weiss, S. Buschmann, M. Heber, M. Hübbers, R. Diez, L. Teml

RB

 

A-Junioren: SGM Täle – SG Überkingen / Hausen 3:1

Am letzten Samstag tat sich die Mannschaft um Mittelfeldmotor Jona Schüttler gegen den Tabellenletzten von Anfang an schwer. Die Gäste aus dem Kurort machten es dem Tabellenführer mit ihrer defensiven Spielweise nicht leicht, sich klare Torchancen zu erarbeiten. Aber auch das Spiel der Gastgeber war nicht unbedingt das, was man sich vorgestellt hatte. Zu wenig Bewegung und auch die Zielstrebigkeit vor dem Tor ließ zu wünschen übrig. Maßgeblich beteiligt am Erfolg war wiederum Sebastian Buschmann mit seinen 3 Treffern. Nun stehen fast 4 Wochen Pause an, bevor es mit den beiden letzten Spielen gegen die SG Nabern / Neidlingen und SG Böhmenkirch / Eybach, um die Entscheidung der Meisterschaft in dieser Staffel geht. Sollten wir und Oberesslingen am Ende punktgleich sein, wird es ein Entscheidungsspiel geben.

Die Aufstellung: M. Seyferle, J. Kolb, C. Silber, D. Koch, L. Teml, J. Schüttler, C. Celebi, S. Buschmann, J. Hoffschult , D. Blind, L. Waldner, M. Hübbers, P. Weiss.

RB

 

B-Junioren: TSV Oberensingen – SGM TÄLE   4:4

Vergangenen Sonntag spielte unsere B-Jugend der SGM TÄLE in Zizishausen gegen den Tabellennachbarn TSV Oberensingen. Mit einem Sieg wäre der zweite Platz so gut wie gesichert gewesen, während eine Niederlage die ganze Geschichte nochmal spannend gemacht hätte. Nach einem furiosen Start beider Mannschaften stand es recht früh im Spiel schon 0:2 für die TÄLE-Kicker. Kurz darauf verkürzte Oberensingen allerdings auf 1:2. Direkt mit dem Anspiel konnten wir durch Finn Henkes aus der eigenen Hälfte den alten Vorsprung von zwei Toren wiederherstellen. Kurz vor der Halbzeit gab es noch einen Elfmeter für die Gastgeber, welcher zum 2:3-Halbzeitstand führte. Nach der Pause wurde der Gegner zunehmend stärker. Es gab kaum noch Entlastung nach vorne. Es folgten die Treffer drei und vier für die TSV Oberensingen. Nach einer Umstellung im System und erneuten Einwechslungen auf Seiten der TÄLE-Mannschaft, kam nochmal Schwung rein. Mit aller Kraft stemmte man sich gegen die drohende Niederlage. Nachdem das Spiel nach vorne endlich wieder funktionierte, konnte unser Dauerbrenner Simon Schmidt zehn Minuten vor Schluss zum 4:4 treffen. Das Spiel blieb bis zum Ende spannend und endete leistungsgerecht mit einem Unentschieden. Ein Ergebnis mit dem die SGM TÄLE sicher besser leben kann als die TSV Oberensingen. Platz 2 ist noch immer mit drei Punkten Vorsprung gesichert und wird auch in den kommenden Wochen so gut wie möglich verteidigt.

Es spielten: Marcel Seyerle, Moritz Schimanko, Nils Ruf, Benjamin Knöll, Tim Ruff, Jonathan Dolde, Leon Döbler, Patrick Breton, Nick Schweizer, Finn Henkes, David Kerov, Jona Kirchner, Julian Krohmer, Simon Schmidt

KW

 

D-Junioren: TSV Weilheim II – VfB Neuffen   1:2

Am Samstag ging es für die D-Jugend vom VFB Neuffen nach Weilheim. Bei sommerlichen Temperaturen ging es in ein Spiel, indem beide Mannschaften aus dem Tabellenkeller klettern wollten. Es hieß Letzter gegen Vorletzter. Unsere Spieler gingen motiviert in das Spiel und wollten den ersten Sieg der laufenden Saison einfahren. Wir starteten gut in das Spiel und erarbeiteten uns durch schönes Kombinationsspiel die ersten Chancen. Leider wurde jedoch Mal für Mal neben das Tor und nicht in das Tor geschossen. Bis zum Ende der 1. Halbzeit hatten wir das Spiel in der Hand, konnten dies jedoch nicht ausnutzen. Somit ging es mit einem 0:0 in die 2. Halbzeit. Wiedermals starteten wir besser ins Spiel, leider aber ohne Torerfolg. So wie es kommen musste, schoss der Gegner das 1:0-Führungstor. Unsere Jungs kämpften jedoch weiter und wollten das Spiel trotz Rückstand noch gewinnen. Kurz vor Schluss schossen wir den Anschlusstreffer zum 1:1. Zwei Minuten später konnten wir nachlegen und gingen mit 1:2 in Führung. Somit hätte man Weilheim überholt und wäre nicht mehr das Schlusslicht der Tabelle. Nach starker kämpferischer Leistung konnten wir das 1:2 bis zum Schluss halten und gewannen somit. Mit dieser Leistung konnten sowohl Spieler als auch Trainer zufrieden sein. Somit schaut man zuversichtlich in das nächste Spiel.

Es spielten: Julian Spring, Samuel Schwickert, Paul Wendl, Fabian Stork, Miguel Neves, Lukas Schimanko, Ben Schweizer, Silvan Sasmaz, Cedrik Pfitzer, Mario Jezernik, Jonathan Ratzer.

MS

 

E-Junioren: Toller Heimsieg

Kampfgeist und ein überlegtes, gutes Zusammenspiel unserer E-Jugend prägten das Spiel gegen den TSV Oberensingen

Das Spiel begann schon spannend in der 4. Minute mit einem Schuss von Leonie, die das Tor nur knapp verfehlte. Kurz darauf platzierte Efekan seine Ecke genau vor Stefans Kopf, welcher diese Chance nutzte und zum 1:0 einköpfte. Der Gegner wurde ständig stark unter Druck gesetzt und es wurde um jeden Ball gekämpft, so dass man schon nach 9 Minuten durch ein schönes Tor von Efekan (2:0) wieder jubeln konnte. Kurz darauf knallte ein super Schuss von Efekan an den Pfosten. Die Konzentration ließ im Anschluss leider etwas nach, was der Gegner nutze, indem er in der 13. Minute zum 2:1 aufschloss. Der Treffer weckte die Kids und es war wiederum Efekan, der schon 4 Minuten später den Ball unhaltbar unter die Latte zum 3:1 knallte. Aber auch die Gegner kämpften weiter und nur durch eine super Parade von Torwart Finn hielt man das Ergebnis bis zur Halbzeit.

Nach dem Wiederanpfiff ging es sofort rasant weiter. Schon in der 26. Minute legte Marius mit einem toll herausgespielten Tor zum 4:1 nach. Das Spiel ging hin und her, aber unser Abwehrchef Jan blockte mit Unterstützung von Tan die Gegner ein ums andere Mal gekonnt ab. In der 30. Minute verfehlte Robin mit einem coolen Fernschuss nur knapp das Tor. Aber wo geblockt wird, gibt es auch mal ein Foul, so dass der Gegner vom sehr guten Schiedsrichter einen Freistoß kurz vor dem Tor zugesprochen bekam. Der Schuss ging zu unserem Glück nur an die Latte. Rasant ging es weiter und Torwart Finn parierte auch bei schwierigen Kopfbällen der Gegner super. Durch eine kleine Unstimmigkeit in der Abwehr bekam man dann in der 38. Minute aber doch das zweite Gegentor (4:2). Doch schon 5 Minuten später versenkte Marius mit einem Bombenschuss den Ball zum 5:2, was dann auch der Endstand war.

Es haben gespielt:

Jan Kimmerle, Tan Ilica, Efekan Arslan, Stefan Hund, Marius Graß, Leonie Schraitle, Robin Hummel, Finn Kösling

 

E-Junioren: Spannung bis zum Schluss!

Bei strahlendem Sonnenschein traf vergangenen Samstag die VfB E-Jugend auswärts auf dem schönen Sportplatz im Grünen auf den TSV Bempflingen II.

Schon nach der ersten Minute hatten die Platzherren ihre erste Chance und knallten uns den Ball vor die Latte. Doch Marius hatte schnell die passende Antwort parat und schob in der 3. Spielminute zum 0:1 ein. Auch Stefan ließ sich nicht lange bitten und versenkte in der 6. Minute den Ball zum 0:2 ins Netz.

Der TSV hatte somit zwar einen schlechten Start erwischt, aber er schlief nicht, und so gelang ihm in der 7. Minute nach schönem Passspiel der Anschlusstreffer zum 1:2. Im weiteren Verlauf erspielten sich beide Mannschaften ein ums andere Mal auf Augenhöhe tolle Chancen und beschossen die gut stehenden Abwehrreihen auf beiden Seiten. Kurioses Tor in der 9. Minute: der Torwart des TSV rutschte unglücklich am Ball vorbei, Marius stand bereit und der Ball rollte in Zeitlupe über die Linie – 1:3. Nur eine Minute später traf Efekan nach einem super Zusammenspiel mit Marius mit einem schönen Schuss zum 1:4. Euphorisch durch den schnellen Erfolg und die klare Führung wurden unsere Kids nun leider etwas zu siegessicher und unaufmerksam. Der TSV brachte uns nach einer Abwehrschlacht mit einem plötzlichen Lattenschuss stark in Bedrängnis und ließ noch weitere Riesenchancen folgen. Es kam wie erwartet: der Gegner nagelte in der 16. Minute den Ball unhaltbar unter die Latte zum 2:4. Bempflingen witterte seine Chance und behielt den Druck aufrecht. Dadurch boten sich aber auch Möglichkeiten für Konter. Efekan nutzte reaktionsschnell eine sich bietende Gelegenheit, aber leider brachte Pech im Abschluss keinen weiteren Zähler auf unser Konto. Dagegen wurde in der 19. Minute eine kleine Unachtsamkeit in unserer Abwehr von den Gegnern konsequent genutzt, um den Abstand zu verringern (3:4).

Dadurch endlich wachgerüttelt schnappte sich Marius überraschend den Ball und erzielte im Alleingang das 5:3. Weiter ging es mit tollen Fernschüssen von Efekan, die leider stets knapp das Tor verfehlten.

Die Angriffe des TSV wurden von Jan in einem sehr harmonischen Zusammenspiel mit Torwart Finn souverän abgeblockt. Doch leider verfiel man erneut in einen Dornröschenschlaf – oder lag es an der Hitze? – und der Gegner schloss noch kurz vor der Halbzeit zum 4:5 auf. Nur mit Ach und Krach und mit nur noch einem Tor Vorsprung rettete man sich in die Pause. Nach zunächst deutlichem Vorsprung schien der TSV plötzlich im Aufwind und das Spiel zu kippen. Somit waren in der Pause wachrüttelnde Worte des Trainerteams erforderlich, um die Mannschaft einzunorden und um die sich abzeichnende Niederlage abzuwenden.

Schnell ging es in der ersten Minute nach dem Wiederanpfiff mit einem frühen Tor von Stefan gut weiter (4:6). Die Zuschauer bekamen weiterhin schöne Spielzüge und Abschlüsse zu sehen, aber der gute Torwart der Gegner fischte viele Bälle ab, bevor sie im Netz ankamen. In der 28. Minute gelang es dem TSV nach einem sehenswerten Angriff erneut zum 5:6 aufzuschließen. Beide Teams kämpften unermüdlich weiter, es gab gute Torchancen auf beiden Seiten und ein Foulneunmeter für den Gegner verfehlte nur knapp unser Tor und den befürchteten Ausgleich. In der 37. Minute verwandelte Efekan nach einem super herausgespielten Angriff zum 5:7 und Marius ließ nur eine Minute später das 5:8 folgen. Trotz großem Kampfgeist gelang es bis zum Abpfiff keinem der beiden Teams mehr, das Tor nochmals zu treffen. Freudestrahlend verließen wir schlussendlich nach einem hart erkämpften Sieg den Platz.

Es haben gespielt:

Finn Kösling (Tw, C), Jan Kimmerle, Tan Ilica, Tobias Bohner, Kimi Kaiser, Efekan Arslan, Marius Graß, Leonie Schraitle, Robin Hummel, Stefan Hund, Jeremia Maier, Marlon Wachal.

Trainerteam:

Andre Moll, Nicandro Russo, Michael Kösling

 

Bericht der F-Junioren vom vierten Spieltag

Am letzten Samstag, den 05.05.2018, hatten unsere F-Junioren ihren 5. und damit letzten Spieltag der Saison in Neckartailfingen. Leider kam es durch ein Missverständnis zu der Tatsache, dass wir nur mit unserem F1-Team antreten konnten und unser F2-Team zu Hause bleiben musste. Aber nun zum Spielerischen:

In unserem ersten Spiel gegen den Gastgeber TSV Neckartailfingen zeigten unsere Kicker ihre konzentrierteste Leistung. Räume wurden gesehen, verteidigt und der Ball wurde untereinander abgespielt. Leider konnten wir uns trotz dieser guten Mannschaftsleistung nicht gegen den auch sehr gut spielenden Gegner durchsetzen und verloren das Spiel etwas zu hoch mit 3:1. Da an diesem Tag gleich drei verschiedene Jugenden an einem Ort spielten, hatten wir bis zum zweiten Spiel mehr als eine Stunde Wartezeit, was sich nicht gerade positiv auswirkte. Im Spiel gegen den TSV Neuenhaus war es denn wieder eine gleichmäßige, aber diesmal nicht positive Mannschaftsleistung, was erneut zu einer 1:3-Niederlage führte. Einzig und allein anzumerken bleibt dann noch ein Abschlagtor von Oskar, was zur Kosmetik des Ergebnisses führte. Nach einer weiteren längeren Pause gab es dann aber doch noch ein Torfeuerwerk unserer Spieler, wobei der TSV Grafenberg mit 5:0 besiegt werden konnte. Das letzte Spiel gegen TSuGV Großbettlingen endete dann leider wieder mit einem 3:1.

Damit verabschiedeten sich unsere F1 Junioren von ihrem letzten Spieltag im 5 gegen 5 Modus. Nun folgen noch ein paar Turniere (unter anderem am 07.07.2018 in Neuffen) aber die Vorbereitungen auf ein 7 gegen 7 bei größerem Spielfeld und längerer Spieldauer können nun beginnen.

Mit dabei waren: Noelia, Jan, Philipp, Simon, Lukas, Oskar, Robin, Till Noah, sowie die Trainer Markus und Max

MM

 

Elfmeterturnier 2018 – Auf geht’s Anmelden!

VfB Neuffen lädt dieses Jahr am 06. Juli bereits zum 16. Elfmeterturnier in unsere schöne Sportanlage Spadelsberg ein. Dies gilt für die Herren aber auch die Damen der Schöpfung. Im Duell vom 11-Meter-Punkt (oder 9 Meter für die weiblichen Schützen), Eins gegen Eins kann sich jede(r) beweisen und das besondere Gefühl dabei genießen.

Wir hoffen, dass sich auch viele weibliche Schützen trauen und wenn sich genügend Damenmannschaften finden, dann können wir vielleicht auch mal eine eigene Damen-Wertung durchführen.

Auch in diesem Jahr werden wir unseren neuen Kunstrasen nutzen. Also wieder beste äußere Bedingungen – speziell auch durch die parallel laufende WM, bei der sogar unsere deutsche Nationalmannschaft an diesem Freitag oder Wochenende im Viertelfinale antreten könnte.

Wie immer, wird es auch diesmal 4 Tore geben, auf die in der Vorrunde parallel geschossen werden kann. Somit können wieder bis zu 48 Teams teilnehmen. Also aufgeht´s mitmachen!

Auch für das leibliche Wohl und die wohlverdienten Freitag-Feierabend-Getränke wird gesorgt sein.

Gutes Wetter haben wir definitiv auch wieder bestellt und somit sollte einem erneuten, schönen und geselligen Abend mit viel Spaß aber auch Spannung und vielen Toren nichts im Wege stehen!

Turnierbeginn ist am 06.07. um ca. 17.45 Uhr.

Der Anmeldeschluss ist offiziell der 01. Juli 2018. Wer zuerst kommt, malt zuerst….

Weitere Informationen und der Link zur Anmeldung auf sind online auf www.vfb-neuffen.de zu finden.

Mit sportlichem Gruß

Euer Orga-Team VfB Neuffen e.V.

 

VfB-Senioren

Wir treffen uns am 25.05.18 um 18.00 Uhr in der Sportgasstätte Spadelsberg. Die Frauen ehemaliger Vereinskameraden und Senioren-Nachwuchs sind herzlich willkommen.

 

VfBouler

2.Ligaspieltag 2018 in Rastatt

1. Mannschaft erspielt sich die erhofften 2 Siege

3. Mannschaft verbucht erste Niederlage

 

BaWü-Liga

Bei bestem Boulewetter mussten die Neuffener im badischen Rastatt antreten. In Komplettbesetzung erspielte sich die Mannschaft zwei wichtige Siege im Kampf um den Klassenverbleib. Im ersten Spiel gegen den Lokalrivalen Unterensingen konnten sich die Neuffener in den Tripletten mit 2:0 in Führung bringen. Das Doublette Armin und Kevin erspielten sich einen deutlichen Sieg, so dass die Niederlagen von Jürgen und Mille sowie Annet und Ulli nicht sonderlich schmerzten.

Im zweiten Spiel gegen das Topteam Freiburg zeigte sich das Triplette I mit Jürgen Sturz, Jürgen Marx und Kevin Krohmer von seiner besten Seite und ließ den Freiburgern keine Siegchance. 13:3 lautete das Ergebnis. Das Triplette Mixte konnte eine 0:12 Rückstand bis zum 10:12 aufholen. Die Chance zum Sieg war in der letzten Aufnahme noch da, doch 2 Löcher bei 2 Punkten am Boden bedeuteten das 10:13. Nach zwei Doubletten teilte man sich die Punkte, so dass das Doublette Mixte entscheiden musste. Nach ewigem hin und her konnte sich das Freiburger Mixte nach einem Spielerinnentausch den Sieg erspielen.

1:1 nach 2 Spielen, die Neuffener waren im Soll. Im dritten Spiel gegen Tübingen spielte das Triplette eins wie gewohnt stark auf und verwies das Tübinger in ihre Schranken. Das Mixte rannte von Beginn an einem Rückstand hinterher und musste schließlich zum Tübinger Sieg gratulieren. Das umstellen der Doubletten zahlte sich aus, denn alle drei Doubletten (Kevin Krohmer und Jürgen Marx, Armin Hogh und Mille Janisch sowie im Mixte Annet und Jürgen Sturz) konnten einen Sieg einfahren, so dass ein nicht erwarteter 4:1-Sieg heraussprang.

Aus einer soliden starken Mannschaftsleistung mit Beate und Armin Hogh, Annet und Jürgen Sturz, Kevin Krohmer, Ulli Binder, Jürgen Marx und Joachim Janisch konnte der 6. Platz im Mittelfeld der Tabelle gefestigt werden. Erwähnenswert das Doublette Mixte gegen Tübingen mit einer tollen Leistung von Annet und Jürgen Sturz, sowie Kevin Krohmer der als Millieu in allen drei Tripletten kaum eine Fehlkugel aufzuweisen hatte.

 

Landesliga Neckar Alb

Neuffen III hatte mit den Spieler/innen von K3 Frickenhausen wenig Mühe und erspielten sich ein deutliches 4:1.

Wie so oft, wenn der Gegner Denkendorf heißt, geht wenig. Gegen Denkendorf III wollte einfach nichts gelingen und auch noch Pech im Spiel bescherte den Denkendorfern einen 3:2-Sieg.

Mit von der Partie waren Ulla Ossig, Jürgen Moser, Roland Hausmann, Günter Rapp, Günter Krohmer, Max Müller und Richard Flammer.

Am 09.Juni haben alle Neuffener Mannschaften Heimrecht und wollen auf der heimischen Anlage noch ein paar Punkte einfahren.

Und schon 13 Tage später wartet das Boulodrom nun schon zum 13. Mal auf die Hobbyspieler aus Neuffen und Umgebung.

Also schon mal vormerken, 13. Boule Hobbyturnier am Freitag 22.06. ab 17.30Uhr Boulodrom, Sportgelände Spadelsberg.

Allez les boules

Joachim Janisch