Das VfB Lockdown-Interview Teil 4 – mit Richard Flammer

Hallo Richard, wie geht’s es deiner Frau und dir, in diesem 2. Corona-Lockdown?
Meiner Frau und mir geht es sehr gut. Bis jetzt sind wir ohne Probleme durch die Pandemie gekommen.
Was natürlich fehlt, sind die sozialen Treffen. Gott sei Dank kann ich wieder Boule spielen, da trifft man auch wieder seine Mitspieler.

Eine schwierige Zeit für unseren Verein. Keine Veranstaltungen, Spiele, Feste, etc. Kannst du die finanzielle Situation beim VfB Neuffen erläutern?
Die finanzielle Lage beim VfB ist erträglich. Ich habe in der Vergangenheit ein kleines Polster zurückgelegt, auf das wir jetzt zurückgreifen können. Es ist immer gut, wenn man was im Dapp hat. Wir können das Darlehen für den Kunstrasen monatlich bedienen, auch durch die Hilfe der Stadt. Natürlich konnte ich 2020 und auch 2021 keine Sondertilgungen leisten, was auch nicht unbedingt sein muss. Wir haben beim VfB und bei Blau-Weiss Marketing GbR jeweils für November und Dezember Coronahilfe beantragt und auch schon teilweise erhalten. Für 2021 werden wir auch für beide Überbrückungshilfe III beantragen.

Du bist auch bei unserer Boule-Abteilung aktiv tätig. Wie ist der Stand der Dinge in Bezug auf den Rundenbeginn bzw. der Organisation von Spieltagen?
Wie oben schon erwähnt dürfen wir beim Boule wieder trainieren. Der Rundenbeginn steht vom Datum her schon fest, es ist aber so, dass sich noch nicht genügend Vereine gefunden haben, die einen Spieltag durchführen wollen/können. Durch die Pandemie ist es so, dass nicht alle Mannschaften am selben Ort gleichzeitig spielen dürfen, wie in der Vergangenheit. Auch sollen die Spieltage ohne Bewirtung durchgeführt werden. Auch das ist ein K.O.-Kriterium einen Spieltag durchzuführen. Hinzu kommt noch die Fahrerei, da nur 2 Personen im Auto sein dürfen. Bei der 1. Mannschaft macht das einiges aus, da Spielorte unter Umständen in Mannheim, Konstanz oder Freiburg sind.

Aus der Presse erfährt man, dass viele Vereine seit der Corona-Krise Austritte zu beklagen haben. Trifft das auch für uns zu?
Was die Austritte betrifft, sind wir nicht betroffen. Bei uns sind die Austritte wie in den vergangenen Jahren relativ gering.
Was fehlt, sind die Neuzugänge in den jungen Jahrgängen, das werden die Jugendtrainer auch spüren. Wenn kein Training, dann natürlich auch kein Neuzugang.

Im Jahr 2023 sollte der VfB Neuffen Ausrichter des Sennerpokals sein. Ist das noch aktuell oder ist dieser Termin schon verschoben worden?
Was den Sennerpokal betrifft, bin ich nicht der richtige Ansprechpartner. Meines Wissens hat sich noch nichts geändert. Heute steht in der Nürtinger Zeitung, dass der Sennerpokal 2021 nach heutigem Stand durchgeführt wird. Dazu wird es aber in den nächsten Wochen sicherlich Mitteilungen in der Ntg. Ztg. geben. Ich denke, es kommt auch darauf an, wie der WFV sich entscheidet, was mit der aktuellen Runde passiert.

Auch die Verpachtung unserer Vereinsgaststätte „Spadelsberg“ vom TB / VFB Neuffen ist ein offener Punkt. Gibt es hierzu schon was neues bzw. wird nach dem Ende des Lockdowns wieder in Eigenregie durch das „Spaditeam“ die Bewirtung durchgeführt?
Für die Verpachtung der Vereinsgaststätte bin ich auch nicht zuständig. Hier sind die Ansprechpartner Heinz Knoll vom TB und Ralf Nuffer vom VfB. Aber auch hier ist es im Moment so, dass während der Pandemie sicher kein Pächter gesucht wird. Es macht keinen Sinn, jemanden zu suchen, der dann nicht eröffnen kann. Was ich noch dazu sagen kann ist, dass wir auch für den Spadi Coronahilfe beantragt und auch schon erhalten haben.

Wie siehst du die Entwicklung unserer aktiven Mannschaften. Kann eine der beiden Mannschaften den Aufstieg schaffen, wenn die Saison noch zu Ende gespielt werden kann?
Ich glaube nicht, dass eine der beiden Mannschaften noch den Aufstieg schafft. Mein Wunsch wäre, dass aus den beiden Mannschaften eine starke Mannschaft gebildet werden sollte. Da darf das Alter keine Rolle spielen, sondern nur die Leistung und die Trainingsbeteiligung. Weiterhin auf die eigene Jugend zu setzen, wie in der Vergangenheit, dann kann man vielleicht in zwei, drei Jahren wieder aufsteigen. Das sollte das Ziel sein.

In den Bundesligen rollt der Ball. Findest du das in Ordnung?
Dass die erste und zweite Bundesliga spielt, finde ich akzeptabel. Ob die Reiserei wie in der Champions-League sein muss ist mehr als grenzwertig finde ich. Ich finde die Champions-League in Turnierform wäre von den meisten Leuten eher zu akzeptieren.

Zum Schluss den Tipp auf die deutsche Meisterschaft. Wird es wieder der FC Bayern?
Ich denke, dass der FC Bayern wieder Meister wird. Wobei ich denke, dass es für den Fußball besser wäre, wenn RB Leipzig, nach aktuellem Stand, Meister werden würde.